Wussten Sie Archiv

Pylone – Träger schweren Gewichts

Sie können bis zu 170 Meter hoch sein und tragen eine schwere Last: Pylone von Ketten- und Hängebrücken. Aber was versteht man genau unter sogenannten „Pylonen"? Wir haben für Sie recherchiert.

Ein Pylon ist im Brückenbau der hochaufragende Bauteil, über den die Tragseile von Hängebrücken laufen beziehungsweise an dem die Seile von Schrägseilbrücken verankert sind. Und: Pylone tragen viel Gewicht, nämlich jenes der Tragkabel und Schrägseile, des Brückendecks und der gesamten Verkehrslasten, also das Gewicht der Fahrzeuge inklusive Personen auf der Brücke. Hinzu kommen die Kräfte der Natur, denen Pylone standhalten müssen, beispielsweise Kräfte durch den Wind.

Charakteristische Form

Moderne Pylone bestehen aus Stahl- oder Hohlkastenkonstruktionen oder aus Stahlbetonpfeilern. Je nach Spannweite der Brücke können sie sehr hoch, bis zu 170 Meter, über die Fahrbahn hinausragen. Allen gemein ist ihre charakteristische Form: Die häufigsten Pylone weisen das Profil eines „A" oder eines „Y" auf. Die meisten Pylone weltweit finden sich bei Hänge- und Schrägseilbrücken, beispielsweise auf der Puente Rio Mezcala in Mexiko, der Pont de Normandie in Frankreich und der Köhlbrandbrücke in Hamburg. Die bekannteste Hängebrücke mit bis zu 227 Meter hohen Pylonen ist die Golden-Gate-Brücke in Kalifornien.

Pylone im ASFINAG Netz

Auch im Autobahnen- und Schnellstraßennetz der ASFINAG finden sich, lagebedingt, Hänge- und Schrägseilbrücken. Eine der ältesten davon ist die Voestbrücke auf der A 7 Mühlkreis Autobahn. Diese Brücke verbindet auf einer Länge von 300 Metern die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz mit dem Stadtteil Urfahr. Ihr Gewicht wird getragen von einem knapp 70 Meter hohen Pylon mit sechs Mega-Stahlseilen.

Eine weitere Brücke mit Pylon ist geplant im Zuge der Errichtung der A 26 Westring Linz: Der Neubau der bestehenden Westbrücke, welche die Westbahngleise überbrückt. Da aus technischen und betrieblichen Notwendigkeiten die Gleise der ÖBB stützenfrei überbrückt werden müssen, kommt für eine solche Konstruktion nur eine Schrägseilbrücke auf mittigem Pylon in Frage. - Eine technische Herausforderung für die Bauingenieure sowie in weiterer Folge später für das ASFINAG Erhaltungsmanagement. Denn: Auch Autobahnbrücken müssen regelmäßig auf Schäden überprüft werden. Für einen solchen Sicherheitscheck bei Brücken mit hohen Pylonen müssen spezielle Mobilkräne angefordert werden, auf denen Experten die Stahlseile auf etwaige Schäden untersuchen.

A7 Mühlkreis Autobahn, Voestbrücke mit Pylon

Weiterführende Links