Wien Niederösterreich Oberösterreich Burgenland Steiermark Salzburg Kärnten Tirol Vorarlberg
Aktuelle Projekte
Abgeschlossene Projekte

A 9 Pyhrn Autobahn Generalerneuerung Plabutschtunnel Nord - Gratkorntunnel Süd

Mehr Sicherheit für rund 40.000 Autofahrerinnen und Fahrer täglich

Der Abschnitt zwischen den beiden Tunneln Plabutsch und Gratkorn Süd ist mittlerweile 35 Jahre alt und musste tiefgreifend erneuert werden. Sowohl die Brücken als auch der gesamte Fahrbahnaufbau wurden runderneuert

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Mehr Sicherheit durch neuen Asphalt.
  • Mehr Sicherheit durch moderne Leitschienen.
  • Bessere Orientierung durch neue Beschilderung.
  • Neue, leisere Fahrbahnbeläge und damit mehr Lebensqualität für die Anrainerinnen und Anrainer.

Projektstatus

Seit 7. März 2016 lief die Generalerneuerung des Teilstücks der A 9 Pyhrn Autobahn zwischen dem Plabutschtunnel Nord und dem Gratkorntunnel Süd. Betroffen davon waren auch die Auf- und Abfahrten Gratkorn Süd sowie Graz Nord. Mit 18.11.2016 konnte Sanierung der Grazer Nordeinfahrt großteils abgeschlossen werden. Bis 25. November werden noch Restarbeiten durchgeführt. Für die täglich rund 40.000 Autofahrerinnen und Fahrer bringt diese Sanierung ein wesentliches Mehr an Verkehrssicherheit.

Das Projekt

Die Generalerneuerung des Abschnittes Plabutschtunnel Nord - Gratkorntunnel Süd erfolgte in vier Bauphasen. Die Sanierung umfasste unter anderem:

  • Den gesamten Fahrbahnaufbau.
  • Vier Brücken, von denen jene über die Mur 250 Meter lang ist.
  • Alle Leiteinrichtungen (Leitschienen, Betonleitwände).
  • Die gesamte Beschilderung.

 

 

Ausgeklügeltes Verkehrskonzept für bestmöglichen Verkehrsfluss

Um Staus möglichst zu vermeiden, hatten ASFINAG, die Stadt Graz und die Exekutive der betroffenen Gemeinden im Vorfeld der Generalerneuerung mehrere Maßnahmen vorbereitet:

  • Errichtung zusätzlicher Rampen im Bereich der Anschlussstelle Gratkorn Süd, um Auf- und Abfahrten immer offen halten zu können.
  • Bei der Auf- und der Abfahrt Gratkorn Süd ist eine Ampel installiert, damit der Verkehrsfluss von und zur Autobahn geregelt und somit besser abläuft.
  • Hinweisschilder weisen bereits in der Wiener Straße auf die Einschränkungen durch die Bautätigkeit hin.
  • Sollte es bei Graz Nord (Gaschlerkreuzung) zu einer Überlastung kommen, wird die Umleitungsroute über Weinzödl und Gratkorn Süd aktiviert, um einen Rückstau auf der A 9 in Fahrtrichtung Norden zu verhindern.

Eckdaten

Gesamtlänge: 2 km
Gesamtkosten: ca. 11 Mio. Euro
Baubeginn: März 2016
Fertigstellung: November 2016

Downloads zu diesem Thema

Kontakt

Baustellen-Ombudsmann


Telefon: 050108 99399
E-Mail: ombudsmann@asfinag.at

DI Roland Sticker
Projektleiter ASFINAG Bau Management GmbH


E-Mail: roland.sticker@asfinag.at

Für allgemeine Fragen unser Streckennetz betreffend (Baustellen, Behinderungen...) kontaktieren Sie bitte das ASFINAG Service Center unter der Telefonnummer 0800 400 12 400.