Mehr Verkehrssicherheit durch Kontrollen

Die systematische, stichprobenartige Überprüfung von Kraftfahrzeugen am Streckennetz der ASFINAG ist ein wesentlicher Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Damit sichere Kontrollen möglich sind, haben wir in Zusammenarbeit mit den Ländern und dem Bundesministerium für Inneres multifunktionale Verkehrskontrollplätze entwickelt.

Und so funktionieren diese: Ein elektronischer Überkopfwegweiser informiert: Linker Fahrstreifen gesperrt. Nach wenigen Metern das nächste Verkehrszeichen: Jetzt ist auch der mittlere Streifen gesperrt. Ein paar hundert Meter weiter wird der Verkehr von der Autobahn ausgeleitet – alle Fahrzeuge fahren in einen Kontrollplatz ein. Wer hier welche Überprüfung übernimmt lesen Sie nachstehend.

Service- und Kontrolldienst der ASFINAG:

  • Kontrolle von Pkw und Lkw Maut
  • Sondertransport-Verwiegungen
  • Technische Unterwegskontrollen

Technische Unterwegskontrollen unter dem Kfz.

Bundesministerium für Finanzen:

  • Zollfahndungs- und Zollrevisionstätigkeiten

Kontrolle der Polizei:

  • Straßenverkehrsordnung, Kraftfahr- und Führerscheingesetz

Kontrolle der Länder:

  • Vertiefte Überprüfung des Kraftfahrgesetzes

 

Ausgestattet mit der passenden Infrastruktur sind die Kontrollplätze ideal geeignet, um effiziente Überprüfungen im Sinne der Verkehrssicherheit durchzuführen. Neben einer Lkw-Verwiegestation gibt es dort auch die Einrichtung zur automatischen Längen- und Breitenvermessung sowie teilweise Prüfgruben und Hallen. Darüber hinaus stehen Bürocontainer für Zollbedienstete, die dort kontrollierenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service- und Kontrolldienstes der ASFINAG und Beamtinnen und Beamten der Autobahnpolizei und des Zolls sowie ein gesonderter Vignettenkontrollplatz zur Verfügung. Bundesweit sind folgende 13 Kontrollplätze in Betrieb:

 

A 1 West Autobahn RFB Salzburg „Haag/Strengberg"
A 2 Süd Autobahn RFB Wien „Völkermarkt/Haimburg"
A 2 Süd Autobahn RFB Italien "Ilzthal"
A 4 Ost Autobahn RFB Wien "Bruck/Leitha"
A 8 Innkreis Autobahn RFB Voralpenkreuz „Kematen Süd"
A 9 Phyrn Autobahn RFB Voralpenkreuz „Straß/Gersdorf"
A 10 Tauern Autobahn RFB Villach „Hoher Göll"
A 10 Tauern Autobahn RFB Villach „Kellerberg"
A 12 Inntal Autobahn RFB Innsbruck „Kundl"
A 12 Inntal Autobahn RFB Kufstein „Radfeld"
A 13 Brenner Autobahn RFB Innsbruck „Brenner Ost"
A 14 Rheintal Autobahn RFB Arlberg „Nüziders"
A 23 Südosttangente Knotenbereich „Kaisermühlen"

Bis 2020 sollen weitere drei Verkehrskontrollplätze im ASFINAG Netz dazu kommen.

So wichtig sind regelmäßige Lkw-Kontrollen

In knapp 20 Prozent der Unfälle auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen sind Lkw involviert und diese Unfälle haben oft verheerende Folgen: Ein Drittel endet tödlich, und die Aufräumarbeiten dauern oft mehrere Stunden und sind immer mit Staus verbunden. Für die ASFINAG gilt daher: Schwarze Schafe rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen, um so gefährlichen Situationen, Unfällen und menschlichem Leid vorzubeugen. Damit das gelingt, unterstützt die ASFINAG die Exekutive mit dem Bau von Verkehrskontrollplätzen.

Weiterführende Links