A 1 West Autobahn / S 33 Kremser Schnellstraße

Sanierung und Verbreiterung zwischen Knoten St. Pölten und St. Pölten Nord

Bis 2021 wird der Bereich zwischen dem Knoten St. Pölten und St. Pölten Nord instand gesetzt und abschnittsweise ausgebaut. Konkret bedeutet das, dass im Knoten St. Pölten die Relation von Krems kommend in Richtung Salzburg und die Relation von Salzburg kommend in Richtung Krems verbreitert werden. Zusätzlich wird die Fahrbahn saniert und im Bereich Knoten St. Pölten wird die Lärmschutzwand erneuert und erhöht.

Zusätzlich wird die Leitschiene im Mittelstreifen durch eine Betonleitwand ersetzt, die Beschilderung und Beleuchtung erneuert sowie neun Brücken in diesem Abschnitt instand gesetzt.

 

Wir bauen für Sie. Ihre Vorteile im Überblick.

Eckdaten
  • Gesamtlänge rd. 6,5 Kilometer
  • Gesamtkosten rd. 35 Millionen Euro
  • Baubeginn 22. Mai 2020
  • Bauende Ende 2021
  • Rascher vorankommen
    Die Verbreiterung der Relationen im Knoten St. Pölten bringt mehr Verfügbarkeit. Das ist vor allem im Winter wichtig, wenn aufgrund von starken Schneefällen und damit verbundenen Einschränkungen, dieser Bereich als Umleitungsstrecke für die A 21 gilt
  • Sicher unterwegs
    Mit der Rund-um-Erneuerung des A 1/S 33 Abschnittes St. Pölten bis St. Pölten Nord, erhöht die ASFINAG den Fahrkomfort. Der Austausch der Mitteltrennung der Richtungsfahrbahnenen von einer Leitschiene auf eine Betonleitwand bringt zusätzlichen Schutz im Falle eines Unfalls im Mittelbereich der Fahrbahn
  • Optimaler Umweltschutz
    Die Erneuerung und Erhöhung der Lärmschutzwand entlang der A 1 im Bereich des Knoten St. Pölten, sorgt zukünftig für noch besseren Schutz der Anrainerinnen und Anrainer vor dem Straßenlärm

Grundsätzlich achtet die ASFINAG auch bei dieser Baustelle darauf, untertags immer alle Fahrstreifen wie im Bestand auch, aufrecht zu halten. Die Fahrstreifen sind enger und verschwenkt. Es gilt Tempo 80 km/h. Notwendige Sperren von Fahrstreifen betreffen in erster Linie die S 33. Zu Sperren von Auf- und Abfahrten kann es auch auf der A 1 kommen. Diese Sperren werden mittels Schildern vor Ort bereits einige Tage im Voraus avisiert.

Wann welche Auf- und Abfahrten auf der A 1 und der S 33 gesperrt sind, wird auch auf dieser Projekt-Seite immer bekanntgegeben.

 

In den kommenden knapp zwei Jahren bringt die ASFINAG den Knoten St. Pölten bis St. Pölten Nord auf Vordermann. Betroffen davon sind die A 1 Westautobahn und die S 33 Kremser Schnellstraße. Bis Ende des kommenden Jahres werden neben der Fahrbahnsanierung auch die Lärmschutzwand adaptiert und die Leitschiene zur Trennung der Richtungsfahrbahnen durch eine Betonleitwand getauscht. Zusätzlich saniert die ASFINAG neun Brücken und erneuert die gesamte Beschilderung und Beleuchtung im Knotenbereich.

Downloads