A 3 Südost Autobahn

Generalerneuerung Hornstein bis Eisenstadt

Startschuss der Generalerneuerung des neuen Kilometer langen Abschnitts der A 3 zwischen Hornstein und Knoten Eisenstadt im Burgenland war der 12. April. Saniert wird die Hauptfahrbahn sowie die Auf- und Abfahrten der Anschlussstellen Hornstein, Müllendorf und jene des Knoten Eisenstadt. Zum Schutz vor dem Straßenlärm sanieren wir den Bereich zwischen Müllendorf bis zum Knoten Eisenstadt mit einem lärmmindernden Asphalt. Zusätzlich errichten wir für die Gemeinde Großhöflein einen Lärmschutz. Dieser wird auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern mit einer Höhe von fünf Metern errichtet.

Wir bauen für Sie. Ihre Vorteile im Überblick.

Eckdaten
  • Gesamtlänge 9 Kilometer
  • Gesamtkosten 36 Millionen Euro
  • Baubeginn 12. April 2021
  • Bauende Oktober 2023
  • Rascher vorankommen
    Mit dieser Generalsanierung machen wir die A 3 im Burgenland fit für die Zukunft. Die Sanierung der Fahrbahn und der Auf- und Abfahrten in diesem Bereich bringen mehr Verkehrssicherheit und einen höheren Fahrkomfort
  • Sicher unterwegs
    Die umfassende und tiefgreifende Instandsetzung der A 3 bringt ab 2023 eine weitgehend baustellenfreie A 3 im Burgenland. Behinderungen durch Spursperren oder engere Fahrstreifen werden damit vermieden
  • Optimaler Umweltschutz
    Für den Schutz vor dem Straßenlärm setzen wir bei dieser Generalerneuerung zwischen Müllendorf bis zum Knoten Eisenstadt einen lärmmindernden Asphalt ein. Zusätzlich errichten wir für Großhöflein einen neuen, fünf Meter hohen Lärmschutz

Um ausreichend Platz für die Generalerneuerung der Hauptfahrbahn zu haben, wird es notwendig sein - je nach Bauphase - zeitweise eine Fahrspur zu sperren. Sperren von Auf- und Abfahrten der Anschlussstellen Hornstein, Müllendorf sowie des Knoten Eisenstadt werden vor Ort avisiert und Umleitungen eingerichtet.

Seit 12. April 2021 bringen wir die A 3 Südostautobahn auf den neuesten Stand der Technik. Wir sanieren die Hauptfahrbahn dieses neun Kilometer langen burgenländischen Autobahnschnittes und erneuern auch die Beläge der Auf- und Abfahrten der Anschlussstellen Hornstein und Müllendorf sowie des Autobahnknotens Eisenstadt. Ebenfalls Teil dieser Generalerneuerung ist die Sanierung der bestehenden Straßenentwässerung.

Zum Schutz vor dem Straßenlärm verbauen wir im Bereich Müllendorf bis zum Knoten Eisenstadt einen lärmmindernden Asphalt und errichten bei Großhöflein eine neue, fünf Meter hohe Lärmschutzwand. Der Bau dieser Wand startet zeitgleich mit der Generalsanierung und wird in rund vier Monaten fertiggestellt sein. Mit dieser Wand schützen wir rund 800 Anrainerinnen und Anrainer.