15.09.2021

Dringend notwendige Sanierungen auf der Luegbrücke (A 13 Brennerautobahn) starten am 20. September

Verkehrsbehinderungen aufgrund einspuriger Verkehrsführung zu erwarten – zusätzliche Lkw-Dosierungen von Dienstag bis Donnerstag - ROLA bietet in dieser Zeit Maximalkapazität an

Aufgrund nicht aufzuschiebender Sanierungen muss die ASFINAG ab 20. September auf der Luegbrücke den Verkehr auf einen Fahrstreifen zusammenführen. Die ASFINAG rechnet für die Zeit der Bauarbeiten dadurch mit spürbaren Verkehrsbehinderungen.

Im Detail: Ab Montag, 20. September ab 9.30 Uhr starten die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Innsbruck. Bis Freitag, 24. September (bis 5 Uhr) steht in Richtung Innsbruck somit nur eine Fahrspur zur Verfügung. In Richtung Brenner beginnen die Arbeiten am 20. September ab 20 Uhr und werden ebenfalls bis Freitag, 24. September (bis 5 Uhr) abgeschlossen. Das heißt, dass auch in Richtung Brenner nur eine Spur zur Verfügung stehen wird.

Im Zuge der laufenden Kontrollen der Luegbrücke sind im Bereich der Entwässerungsrinnen der Fahrbahnübergangskonstruktionen undichte Stellen festgestellt worden. Die erforderlichen Maßnahmen zur Wiederherstellung der funktionierenden Wasserableitungen müssen zeitnah umgesetzt werden, da die unkontrollierte Wasserableitung insbesondere im Winter zu weiteren Schäden an der Brücke führen könnte.

In Abstimmung mit der ROLA (Rollende Landstraße) steht während dieser Arbeiten die Maximalkapazität zur alternativen Transportmöglichkeit zur Verfügung. Das Angebot wird seitens ROLA durch die tägliche Verbindung Wörgl-Trento ergänzt. Buchungen für die ROLA sind wie gehabt vier Tage im Vorhinein möglich, aktuelle Fahrpläne sind auf www.rola.at ersichtlich. Die Empfehlung der ROLA: rechtzeitig den gewünschten Stellplatz vorab buchen und sichern.

Um die Zeit der Einspurigkeit optimal zu nützen, startet die ASFINAG neben den Sanierungen auch mit der drei Wochen dauernden Brückeninspektion auf der Luegbrücke. Diese erfolgt mittels Einsatzes eines sogenannten Brückeninspektionsgerätes, welches auf der Luegbbrücke jedenfalls eine einspurige Verkehrsführung erfordern würde. Nach Abschluss der Sanierungen am 24. September kann es daher in den darauffolgenden zwei Wochen zu weiteren einspurigen Verkehrsführungen im Zeitraum zwischen 8 und 18 Uhr kommen.

Als wesentliche verkehrliche Maßnahme im Hinblick auf die zu erwartenden Verkehrsbehinderungen hat das Land Tirol von Dienstag, 21. September bis Donnerstag, 23. September zusätzliche Lkw-Dosierungen im Bereich des Grenzübergangs Kufstein angekündigt.