10.06.2022

Arbeiten an Posseltbrücke (A 7 Mühlkreisautobahn) mit mobiler Fahrbahn-Abdeckung

Instandsetzung der Fahrbahnübergänge der Linzer Posseltbrücke

Ab sofort setzt die ASFINAG die enorm belasteten Fahrbahnübergänge der Linzer Posseltbrücke (A 7 Mühlkreisautobahn) zwischen den Anschlussstellen Wienerstraße und Voest instand. Diese Konstruktionen erlauben Bewegungen der Brücke sowie die thermische Ausdehnung. Für voraussichtlich knapp drei Wochen kommt es dabei zu nächtlichen Sperren von Fahrstreifen (20 bis 5 Uhr) auf beiden Richtungsfahrbahnen.

Ab den Morgenstunden des kommenden Freitag, 10. Juni wird das kleine Baufeld auf der Richtungsfahrbahn Nord (Freistadt/Prag) zudem immer tagsüber mit einer sogenannten mobilen Fahrbahn-Übergangskonstruktion abgedeckt. Es gilt im Abschnitt ein Tempolimit von 60 km/h.

Der ASFINAG Tipp: Diese kleine Schwelle aus Metall mit nur sechs Zentimetern Höhe kann problemlos und soll – sofern es die Verkehrslage zulässt – mit einem Tempo von 60 km/h überfahren werden. Unbegründete, abrupte Bremsmanöver fördern die Staubildung.

Nach zehn Nachteinsätzen wird die Baustelle auf die Richtungsfahrbahn Süd (Knoten Linz/Wien) verlegt und dort für geplante weitere sieben Tage tagsüber die Fahrbahn-Abdeckung zum Einsatz gebracht. Die Dauer der Arbeiten ist witterungsabhängig.