11.04.2024

Sanierung der A 22 und S 3 Fahrbahn zwischen Stockerau Ost und Nord startet am 15. April

Neue Fahrbahn, Sanierung von sieben Brücken und sämtlicher Rampen der Anschlussstellen – zwei Fahrstreifen je Richtung bleiben offen

Auf der A 22 Donauuferautobahn bzw. S 3 Weinviertler Schnellstraße startet die ASFINAG am 15. April mit der Sanierung der Hauptfahrbahn sowie von insgesamt sieben Brücken in diesem Bereich. Für die Autofahrerinnen und Autofahrer bedeutet dies, dass über die meiste Zeit der Arbeiten zwei Fahrstreifen je Richtung für den Verkehr offenbleiben. Sperren einzelner Fahrstreifen erfolgen in der verkehrsarmen Zeit in den Nächten oder an ausgewählten Wochenenden.

Für die Sanierung sämtlicher Rampen der Anschlussstellen Stockerau-Ost, -Mitte, im Bereich des Knoten Stockerau sowie Stockerau-Nord müssen Auf- und Abfahrten für die Zeit der Erneuerung der Fahrbahn gesperrt werden. Auch diese Arbeiten finden in der verkehrsruhigeren Zeit an Wochenenden statt. Umleitungen erfolgen in dieser Zeit größtenteils über das hochrangige Straßennetz und werden vor Ort gut beschildert.

Um die Sicherheit während der Bauzeit möglichst hochzuhalten, erfolgt die Kontrolle der Geschwindigkeiten im Baustellenbereich über eine Section Control.

Neben einer tiefgreifenden Erneuerung des ersten Fahrstreifens saniert die ASFINAG auch die schadhaften Bereiche auf dem zweiten Fahrstreifen bzw. am Pannenstreifen. Darüber hinaus entstehen neue Wildschutzzäune im Bereich der A 22 sowie eine umfassend optimierte Beschilderung. Die ASFINAG investiert hier mehr als 21 Millionen Euro in die Erhöhung der Verkehrssicherheit auf diesem Streckenabschnitt.