13.10.2022

Nächtliche Sperre des Katschbergtunnels für Erneuerung der Steuerungstechnik

Tausch der Hard- und Software des Tunnels von Samstag, den 15. auf Sonntag, den 16. Oktober

Am kommenden Wochenende tauscht die ASFINAG im knapp sechs Kilometer langen Katschbergtunnel auf der A 10 Tauernautobahn die Hard- und Software für die Steuerung des Tunnels aus. Diese sogenannte „Tunnelkopfmigration“ erfordert aber eine Nachtsperre von Samstag, den 15. Oktober ab 18 Uhr, bis Sonntag 8 Uhr früh, um die neue Steuerungstechnik zu installieren und anschließend auch umfassend zu testen.

Im Detail:

Die A 10 wird am 15. Oktober ab 18 Uhr in beiden Richtungen gesperrt, Pkw ohne Anhänger können bei
St. Michael beziehungsweise bei Rennweg abfahren und jeweils über die Katschbergstraße B99 ausweichen.

Alle anderen Fahrzeuge (Lkw, Busse, Pkw mit Anhänger) müssen die Sperre entweder abwarten oder großräumig ausweichen. Diese Umleitungen über die A 2 Südautobahn ab Villach zur A 9 Pyhrnautobahn beziehungsweise über die A 1 Westautobahn ab Salzburg zur A 9 sind entsprechend angekündigt.

Die ASFINAG wird darüber hinaus beim Karawankentunnel sowie am Verkehrskontrollplatz Kellerberg an dafür geeigneten Stellen Infofolder verteilen sowie Lotsen bei den Abfahrten Rennweg und St. Michael als Hilfestellung einsetzen.

90 neue „Tunnelköpfe“ für 140 Tunnel in Österreich

Damit die Steuerung und Überwachung der Autobahntunnel auch den höchsten Sicherheitsansprüchen der ASFINAG genügt, müssen die Systeme auf den neuesten Stand der Informationstechnik gebracht werden. Diese Migrationen und die anschließenden Tests benötigen Zeit und können auch nicht unter Verkehr durchgeführt werden. In den kommenden drei Jahren tauscht die ASFINAG 90 dieser Hard- und Software-Systeme komplett aus. Insgesamt 140 Tunnel werden durch diese gesteuert.