22.04.2022

Start der Generalerneuerung des A 1/A 21 Knoten Steinhäusl

Gearbeitet wird auf beiden Richtungsfahrbahnen; Arbeiten laufen bis Oktober 2022

Mit einer täglichen Verkehrsbelastung von bis zu 74.000 Kfz pro Tag (davon 11.000 Lkw) ist der Autobahnknoten Steinhäusl stark belastet. Nach nunmehr fast 30 Jahren wird diese Verbindung der A 1 Westautobahn mit der A 21 Außenringautobahn ab Montag, den 25. April generalsaniert. Für die Einrichtung der Baustelle werden rund fünf Tage benötigt. Die folgende Verkehrsführung, darunter auch Spursperren in der verkehrsarmen Zeit, erfolgen wechselweise auf beiden Richtungsfahrbahnen. Im Juli und August wird im Bereich des Überganges von der A 21 auf die A 1 Richtung St. Pölten eine Inselbaustelle eingerichtet – das bedeutet, dass an dieser Baustelle der Verkehr links und rechts am Baufeld vorbeigeführt wird. Während der rund sechs Monate dauernden Baustelle saniert die ASFINAG die Hauptfahrbahnen sowie die Auf- und Abfahrten A 1/A 21 im Knotenbereich. Zusätzlich erfolgen Maßnahmen an den Brücken und den Überkopfwegweisern. Die Zufahrt zur Raststation Steinhäusl bleibt in jeder Bauphase aufrecht. Mehr als neun Millionen Euro investiert die ASFINAG in diese Generalerneuerung.