S 1 Wiener Außenring Schnellstraße

Neubau Spange Seestadt Aspern

Die S 1 Spange Seestadt Aspern bildet die erforderliche Ergänzung des bestehenden und in Planung befindlichen Straßennetzes in der Donaustadt und der Ostregion (u.a. Stadtstraße Aspern).

Daten & Fakten

Eckdaten
  • Gesamtlänge 4,6 Kilometer
  • Geplante Gesamtkosten 239 Millionen Euro
  • Geplanter Baubeginn 2023
  • Geplante Fertigstellung 2026

Alle zur Erlangung der Genehmigungen für das Projekt notwendigen Behörden- und Gerichtsverfahren werden in Abhängigkeit vom Projektfortschritt beim Projekt Stadtstraße Wien und im für die Stadtentwicklung Seestadt notwendigen Umfang (weiter-)geführt.

Zur Anbindung der Spange Seestadt Aspern an das bestehende Wiener Straßennetz sind insgesamt drei Anschlussstellen vorgesehen. Die Anschlussstelle Telefonweg verknüpft den Telefonweg südlich der Bahn mit der Schafflerhofstraße nördlich der Spange. Die Eisenbahnkreuzungen beim Telefonweg und der Schafflerhofstraße werden zukünftig zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in einer gemeinsamen Überführung verbunden. Über die beiden Anschlussstellen Seestadt West und Seestadt Ost ist die Anbindung an das Stadterweiterungsgebiet Seestadt Aspern geplant.