Informationspflichten der ASFINAG Gruppe

Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft (nachstehend kurz „ASFINAG“) ist für die Finanzierung, die Planung, den Bau und die Erhaltung des Bundesstraßennetzes sowie die Einhebung von Mauten und Benützungsentgelten auf den Autobahn- und Schnellstraßen Österreichs zuständig. Bei der Erfüllung ihrer Aufgaben wird die ASFINAG durch ihre Tochtergesellschaften: ASFINAG Bau Management GmbH, ASFINAG Service GmbH, ASFINAG Alpenstraßen GmbH, ASFINAG Maut Service GmbH, ASFINAG European Toll Service GmbH, ASFINAG Commercial Services GmbH, sowie die ASFINAG International GmbH unterstützt, die auch als Auftragsverarbeiter für die ASFINAG tätig werden.

Um ihre Aufgaben zu erfüllen, bedient sich die ASFINAG - Gruppe nachstehend aufgelisteter Datenanwendungen, in welchen personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Die ASFINAG-Gruppe ist unter office@asfinag.at in 1011 Wien, Rotenturmstraße 5-9, Postfach 983, T +43 (1) 9551266, F +43 (1) 9551277 erreichbar. Unmittelbare Ansprechpartner bei datenschutzrechtlichen Belangen sind die Datenschutzbeauftragten der ASFINAG unter datenschutz@asfinag.at.

Diese Erklärung dient der Erfüllung der Informationspflichten gem. Art 13, 14 DSGVO im Rahmen sämtlicher Verarbeitungstätigkeiten der ASFINAG. Sofern bei den Datenverarbeitungen in der Spalte "Datenarten" nicht Abweichendes angegeben wird, erheben wir (oder unsere Auftragsverarbeiter) die Daten direkt und beziehen diese nicht von Dritten.

Um die Lesbarkeit zu fördern wird ausschließlich von dem Betroffenen gesprochen. Gemeint sind jedoch selbstverständlich beide Geschlechter.

Mautkunden der ASFINAG

Verantwortlicher iSd DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenanwendung GO-Maut/LKW-Maut wird vom Verantwortlichen zur automatischen fahrleistungsabhängigen Mauteinhebung und Mautkontrolle eingesetzt. Der Verantwortliche vertreibt dafür sogenannte Go-Boxen, die als On-Board-Unit (OBU) von mautpflichtigen LKW und Bussen mitgeführt werden. Die OBUs kommunizieren per Funk mit den in regelmäßigen Intervallen aufgestellten Maut- und Kontrollportalen. Die Maut für die gefahrene Strecke wird bei Passieren der Mautportale entsprechend abgebucht. Die Kontrollportale prüfen, ob die OBUs von passierenden Fahrzeugen korrekt funktionieren und die Angaben zum Fahrzeug korrekt eingestellt sind.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO, ASFINAG-Ermächtigungsgesetz 1997; ASFINAG-Gesetz ; § 16a BStG - Bundesstraßengesetz; BStMG - Bundesstraßen-Mautgesetz 2002; Entscheidung 2009/750 EG der Europäischen Kommission vom 06.10.2009 („EETS-Decision“); Fruchtgenussvertrag ASFINAG-Bund; KFG - Kraftfahrgesetz 1967; Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF ; Mauttarifverordnung idgF; StVO - Straßenverkehrsordnung 1960; Verträge mit Partnerunternehmen; Arlberg Schnellstraße-Finanzierungsgesetz; Karawanken Autobahn-Finanzierungsgesetz; Phyrn Autobahn-Finanzierungsgesetz; Tauernautobahn-Finanzierungsgesetz; Gesetz betreffend Finanzierung der Autobahn Innsbruck-Brenner.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
An die Bezirksverwaltungsbehörden: § 26 BStMG

An die Kreditkarten- und Tankkartenfirmen: entsprechende Verträge zwischen Zahlungspflichtigen und den Kredit- bzw. Tankkartenfirmen sowie zwischen diesen und ASFINAG (§ 8 Abs. 1 Z 2 DSG)

An das kontoführende Bankinstitut des Auftraggebers: entsprechende Verträge zwischen Zahlungspflichtigen und den kontoführenden Banken sowie zwischen diesen und ASFINAG (§ 8 Abs. 1 Z 2 DSG)

An den Toll Charger (EU und EWR): entsprechende Verträge zwischen Mautkunden und ASFINAG als EETS Toll Service Provider, EasyGo Toll Service Provider Agreement oder Vereinbarung zwischen einem EETS Toll Service Provider und einem Toll Charger sowie eine gesonderte Dienstleistervereinbarung

An den Toll Service Provider aus europäischen Ländern (EU und EWR): entsprechende Verträge zwischen Mautkunden und EETS Toll Service Providern, EasyGo Toll Service Provider Agreement oder Vereinbarung zwischen einem EETS Toll Service Provider und einem Toll Charger sowie eine gesonderte Dienstleistervereinbarung

Innerhalb der Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (ASFINAG): §§ 39 und 101 Abs. 5 Kraftfahrgesetz 1967, BGBl Nr. 267/1967 idgF (Ausnahmebewilligungen für Sondertransporte) §§ 34b, 7 und 28 Bundesstraßengesetz vom 16. Juli 1971 betreffend die Bundesstraßen (Bundesstraßengesetz 1971 – BStG 1971), BGBl Nr. 286/1971 idgF § 45 Straßenverkehrsordnung 1960, BGBl Nr. 159/1960 idgF

Innerhalb der ASFINAG aufgrund von Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-AG zum Zweck der Qualitätskontrolle der Mautdatenerfassung und des Mautenforcement des vollelektronischen LKW-Mautsystems Österreichs: ASFINAG Ermächtigungsgesetz 1997, BGBl I Nr. 113/1997 zuletzt geändert durch BGBl I Nr. 194/1999 i.d.g.F. ASGINAG Gesetz, BGBl Nr. 591/1982 i.d.g.F. Bundesstraßen-Mautgesetz idgF Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF Mauttarifverordnung idgF §§ 34b, 7 und 28 Bundesstraßengesetz 1971 idgF § 45 Straßenverkehrsordnung 1960 idgF Verträge mit Partnerunternehmen.

Und darüber hinaus, gemäß ASFINAG-Ermächtigungsgesetz idgF 1997, BGBl I Nr. 113/1997 zuletzt geändert durch BGBl I Nr. 194/1999 i.d.g.F. ASFINAG-Gesetz idgF Bundesstraßen-Mautgesetz idgF, insbesondere §§ 6, 9, 10, 18, 19, 20, 27 und 30 BStMG Mauttarifverordnung idgF Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF Entscheidung 2009/750 EG der Europäischen Kommission vom 06.10.2009 („EETS-Decision“) §§ 39 und 101 Abs. 5 Kraftfahrgesetz 1967, BGBl Nr. 267/1967 idgF (Ausnahmebewilligungen für Sondertransporte) §§ 34b, 7 und 28 Bundesstraßengesetz vom 16. Juli 1971 betreffend die Bundesstraßen (Bundesstraßengesetz 1971 – BStG 1971), BGBl Nr. 286/1971 idgF § 45 Straßenverkehrsordnung 1960, BGBl Nr. 159/1960 idgF Verträge mit Partnerunternehmen § 2 Abs. 1 ASFINAG-Gesetz Fruchtgenussvertrag Republik Österreich / ASFINAG § 3 Bundesstraßen-Mautgesetz § 7 Abs. 1 und Abs. 3 Bundesstraßen-Mautgesetz § 5 Abs. 4 ASFINAG-Gesetz Sorgfaltspflichten zur Vermeidung nachteiliger Folgen allfälliger Fehlbemautungen

§30 BStMG (zentrale Zulassungsevidenz), §30a BStMG (Nationale Kontaktstelle)

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

KFZ-Zulassungsbesitzer der GO-Maut Entrichter

Name (AT, DE: aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle sowie gemäß Punkt 5.6 der Mautordnung Teil B; durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,3,4,6

 

 

Anschrift (AT, DE: aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle sowie gemäß Punkt 5.6 der Mautordnung Teil B; durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

8 Jahre ab Ende Beziehung

4,6

 

 

KFZ – Kennzeichen (AT, DE: zur allfälligen Nachkontrolle aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle sowie gemäß Punkt 5.6 der Mautordnung Teil B; durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

31 Jahre ab Erstellung

2,4,5,6

 

 

Fahrzeugart (AT, DE: LKW/ Bus/ Sonderfahrzeug) (aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle sowie gemäß Punkt 5.6 der Mautordnung Teil B; durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,4,5,6

 

 

Zulassungsstaat (AT, DE: zur allfälligen Nachkontrolle aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle sowie gemäß Punkt 5.6 der Mautordnung Teil B; durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,4,5,6

 

 

EURO-Emissionsklasse und Antriebsart E/H2 (durch Angabe von Kunden; durch Auskunft seitens des Toll-Service Providers)

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,4,5

 

 

Ansprechpartner des Zulassungsbesitzers

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

PAN-Nummer (Vertragsnummer)

31 Jahre ab Erstellung

2,5

 

 

GO-Box-ID–Nummer oder EETS OBU-ID  (Fahrzeuggerätenummer) und möglicher Sperrvermerk

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,4,5

 

 

Vertragsart betreffend GO-Box (Pre- oder Post-Pay)

8 Jahre ab Ende Beziehung

2,4,5

 

 

Aktivierungsdatum der GO-Box (Datum der Personalisierung und Ausgabe an den Mautschuldner)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Ablaufdatum der GO-Box

8 Jahre ab Ende Beziehung

4

 

 

Guthabenstand betreffend Pre-Pay-GO-Box

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Benutzername und Benutzerkennwort (für Abfragen über das Internet unter www.go-maut.at)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Art des Zahlungsmittels (Kreditkarte, Maestro, Barzahlung, Tankkarte, Lastschriftverfahren bzw. Banküberweisung)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

-

 

 

Bankverbindung (Bankleitzahl, kontoführende Bank, Kontonummer, IBAN-Code, SWIFT-Code)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

3

 

 

Bankgarantie (Höhe der Bankgarantie, begebende Bank, internationale Bankleitzahl, Ablaufdatum der Bankgarantie)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

-

 

 

Karten-ID-Nummer

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2

 

 

Ablaufdatum des Zahlungsmittels

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2

 

 

Sperrvermerk betreffend Zahlungsmittel (sofern vom Zahlungsdiensteanbieter bekanntgegeben)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2,4

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Betrag der Aufladung der Pre-Pay-GO-Box (Aufbuchung eines Mautwertes / Guthabens auf die GO-Box)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2

 

 

Ort, Datum und Uhrzeit der Entrichtung des Systementgelts (Kostenersatz/ Bearbeitungsentgelt)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2,4,5

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Betrag der Nachentrichtung der Maut (Abrechnung über die gefahrenen Kilometer im Nachhinein unter gewissen Ausnahmebedingungen)

6 Monate ab Ende Vorgang/Gültigkeit

2,4,5

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Betrag der Mauttransaktion (Abbuchung der Maut bei Durchfahrt einer Mautabbuchungsstelle)

31 Jahre ab Erstellung

2,4,5

 

 

Basiskategorie der GO-Box (Grundeinstellung nach Achsenanzahl)

31 Jahre ab Erstellung

2,4,5

 

 

deklarierte Fahrzeugkategorie bei Mauttransaktion (nach der eingestellten Achsenanzahl)

31 Jahre ab Erstellung

2,4,5

2

KFZ-Zulassungsbesitzer mit Verdacht Mautprellerei § 20 (2) BStMG

Ort, Datum, Uhrzeit und Art der Übertretung (Nichtzahler/ falsche Fahrzeugkategorie/ Verletzung der Kennzeichenbindung)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Lichtbild des Kraftfahrzeuges. In besonderen Ausnahmefällen kann die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden, dass der Lenker des Kraftfahrzeuges auf dem Lichtbild erkennbar ist.

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Höhe des Betrages der Entrichtung der Ersatzmaut

3 Jahre ab Erstellung

2,4,5

 

 

Forderungsdatum der Ersatzmaut (bei schriftlicher Aufforderung)

3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Fälligkeitsdatum der Ersatzmaut (bei schriftlicher Aufforderung)

3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Für die Abrechnung zuständiger Toll Service Provider

8 Jahre ab Ende Beziehung

4,5

 

 

zusätzlich alle Kategorien siehe GO-Maut Entrichter

3 Jahre ab Erstellung

1

3

Hilfsorganisation (wenn für Fahrten im Rahmen von humanitären Hilfstransporten in Notstandsfällen Fahrzeuge von der Mautpflicht ausgenommen sind - § 5 BStMG) (Daten werden durch den Antragsteller bekanntgegeben)

Telefonnummer

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Faxnummer

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

E-Mail-Adresse

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Ansprechpartner der Hilfsorganisation

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Nummer des genehmigten Ausnahmeantrages (bei temporären Ausnahmen von der Mautpflicht)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Daten des KFZ-Zulassungsbesitzers von Kraftfahrzeugen, die für Fahrten im Rahmen von humanitären Hilfstransporten oder in Notstandsfällen von der Mautpflicht aus-genommen sind: - Name - Anschrift - Telefon-, Faxnummer und Email - Adresse - Ansprechpartner

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

KFZ-Kennzeichen

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Go-Box-ID-Nummer (nur im Post-Pay)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Art der Ausnahme gemäß $ 5 BStMG

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Anlass gemäß $ 5 BStMG

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zeitraum (von – bis) bei temporären Ausnahmen gemäß § 5 BStMG

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Streckendaten gemäß § 5 BStMG

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Art der Fracht

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

4

Daten der Fahrzeuglenker bei Verdacht der Mautprellerei iSd § 20 Abs 2 BStMG – Anhaltung durch Organe öff. Sicherheit

Name

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Anschrift

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ausweis des Kraftfahrzeuglenkers

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ausstellende Behörde des Ausweises

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Nummer des Ausweises

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

KFZ-Kennzeichen

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Basiskategorie der GO-Box (Grundeinstellung nach Achsenzahl)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Fahrzeugart (LKW/Bus/Sonderfahrzeug)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Art der Übertretung (Nichtzahler/ falsche Fahrzeugkategorie/ Verletzung der Kennzeichenbindung)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

deklarierte Fahrzeugkategorie (nach eingestellter Achsenanzahl)

3 Jahre ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Bezirksverwaltungsbehörde
  2. Kredit- und Tankkartenfirmen
  3. kontoführendes Bankinstitut des Auftraggebers
  4. Toll Charger (EU und EWR)
  5. Toll Service Provider aus europäischen Ländern (EU und EWR)
  6. Zentrale Zulassungsevidenz oder Nationale Kontaktstelle RL(EU)2019/520 (im Fall einer EUCARIS Zusammenarbeit)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs- Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • Kapsch TrafficCom AG
  • Tieto Austria GmbH
  • T-Systems Austria
  • SAP Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

System zur Kontrolle der zeitabhängigen Maut für mautpflichtige Kraftfahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen auf mautpflichtigen Autobahnen und Schnellstraßen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit e DSGVO, § 19a BStMG

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art. 6 Abs 1 lit e DSGVO, § 19a in Verbindung mit § 20 BStMG, §30 BStMG (zentrale Zulassungsevidenz), §30a BStMG (Nationale Kontaktstelle).

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

KFZ Zulassungsbesitzer bei zeitabhängiger Maut, Verdacht Mautprellerei § 20 Abs. 1 BStMG

Name (aus zentraler Zulassungsvidenz oder Nationaler Kontaktstelle)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

Anschrift (aus zentraler Zulassungsvidenz oder Nationaler Kontaktstelle)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

KFZ-Kennzeichen

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

Fahrzeugart (aus zentraler Zulassungsvidenz oder Nationaler Kontaktstelle)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

Höchstes zulässiges Gesamtgewicht des Fahrzeuges (aus zentraler Zulassungsvidenz oder Nationaler Kontaktstelle)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

Zulassungsstaat

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1,2

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Art der (vermuteten) Übertretung (keine Vignette / ungültige Vignette)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Lichtbild des Kraftfahrzeuges. In besonderen Ausnahmefällen kann die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden, dass der Lenker des Kraftfahrzeuges auf dem Lichtbild erkennbar ist.

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Höhe des Betrages der Entrichtung der Ersatzmaut

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Forderungsdatum der Ersatzmaut (bei schriftlicher Aufforderung)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Fälligkeitsdatum der Ersatzmaut (bei schriftlicher Aufforderung)

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Schriftliche Aufforderung zur Zahlung der Ersatzmaut und Korrespondenz in diesem Zusammenhang

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

 

2

Fahrzeuglenker bei Verdacht Mautprellerei § 20 Abs. 1 BStMG- Anhaltung durch Organe der öff. Sicherheit

Name

Spätestens 3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Anschrift

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ausweisart des Kraftfahrzeuglenkers

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ausstellendes Land des Ausweises des Kraftfahrzeuglenkers

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ausstellende Behörde des Ausweises

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Nummer des Ausweises

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

KFZ-Kennzeichen

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Fahrzeugart

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Art der Übertretung (keine Vignette / ungültige Vignette)

3 Jahre ab Erstellung

1

3

Hilfsorganisation (Ausnahme Mautpflicht § 5 BStmG)

Anschrift

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

4

KFZ Zulassungsbesitzer Zulassungsbesitzer, zu deren KFZ-Kennzeichen Digitale Vignette(n) registriert ist (sind), deren Gültigkeit noch nicht abgelaufen ist bzw. deren KFZ-Kennzeichen eine Befreiung von der Mautentrichtung registriert ist

KFZ-Kennzeichen bzw. Kennzeichenteil

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Zulassungsstaat

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Bezirksverwaltungsbehörde
  2. Zentrale Zulassungsevidenz oder Nationale Kontaktstelle RL(EU)2019/520 (im Falle einer EUCARIS Zusammenarbeit)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • CAT Traffic Cichon Automatisierungstechnik GmbH, ARH Inc. mit Sitz in Ungarn
  • EFKON GmbH
  • Tieto Austria GmbH
  • S&T GmbH
  • SAP Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Mautsystem "Streckenmaut" - System zur Entrichtung (Website/Onlineshop, ASFINAG-App, Mautstellen, Vertriebsstellen, Automaten), zur Verwaltung (einschließlich Eigenverwaltung durch Bezieher über Online-"Mein Konto" und Verwaltung von Beziehern sowie von Mautbefreiungen), zur Kontrolle der Mautentrichtung von mautpflichtigen KFZ mit hzG bis 3,5t und zur Verfolgung von Mautprellerei auf den Streckenmautabschnitten der A9, A10, A11, A13 und S16. Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit Kunden, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
ASFINAG-Ermächtigungsgesetz 1997; ASFINAG-Gesetz ; Fruchtgenussvertrag ASFINAG-Bund; StVO - Straßenverkehrsordnung 1960; Arlberg Schnellstraße-Finanzierungsgesetz; BStMG - Bundesstraßen-Mautgesetz 2002; Karawanken Autobahn-Finanzierungsgesetz; Pyhrn Autobahn-Finanzierungsgesetz; Mauttarifverordnung idgF; Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF ; Tauernautobahn-Finanzierungsgesetz; Gesetz betreffend Finanzierung der Autobahn Innsbruck-Brenner, Art 6 Abs 1 lit c DSGVO iVm § 16a BStMG, Verträge mit Partnerunternehmen.

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art 6 Abs 1 lit c DSGVO iVm § 16a BStMG, § BStMG (zentrale Zulassungsevidenz), §30a BStMG (Nationale Kontaktstelle)

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

KFZ-Zulassungsbesitzer

KFZ-Kennzeichen; Zulassungsstaat

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Streckenmautberechtigung

1,4

 

 

Art des Kennzeichens; bezogenes Streckenmaut-Produkt; Mautkartennummer; Kaufdatum; Gültigkeitsdauer der Mautkarte; Kaufpreis; Rückerstattungsbetrag (bei vorzeitigem Verlassen der Maustrecke)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Streckenmautberechtigung

-

 

 

Ort, Datum und Uhrzeit der passierten Mautspur bei Einzelfahrten und FLEX-Tickets

1 Jahr nach Erstellung (Durchfahrt)

-

 

 

Ort, Datum und Uhrzeit der passierten Mautspur bei Streckenmaut-Jahreskarten

2 Monate nach Erstellung (Durchfahrt)

 

2

KFZ-Zulassungsbesitzer (bei Verdacht auf Mautprellerei § 32 BStMG)

Name, Anschrift, KFZ-Kennzeichen, Fahrzeugart, hzG, Zulassungsstaat (aus zentraler Zulassungsevidenz oder Nationaler Kontaktstelle)

3 Jahre ab Erstellung

3,4

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit, Art der Übertretung, Lichtbild des KFZ, Lenkerbild (bei Befahrung der Free Flow Spur)

3 Jahre ab Erstellung

3

 

 

Forderungsdatum, Fälligkeitsdatum der Ersatzmaut

3 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Höhe des Betrages der Entrichtung der Ersatzmaut

3 Jahre ab Erstellung

-

3

Karteninhaber bei Zahlung mit Kredit-, Bankomat- oder Tankkarte

Kartennummer bzw. stattdessen Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Zahlungsvorgang

2

4

Erwerber von Mautkarten im Vorverkauf über Automaten

Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Zahlungsvorgang

2

5

Bezieher von Digitalen Streckenmaut-Produkten bei Nutzung SEPA-Lastschrift

Transaktionsnummer des Zahlungsdienstanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter); Zahlungsart

1 Jahr ab Ende Zahlungsvorgang

2

6

Bezieher von Digitalen Streckenmaut-Produkten bei Nutzung des Zahlungsdienstes PayPal

Transaktionsnummer des Zahlungsdienstanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter); Zahlungsart

1 Jahr ab Ende Zahlungsvorgang

2

7

Verbraucher, der sich zur Nutzung von „Mein Konto“-Funktionalitäten für Digitale Streckenmaut-Produkte registriert hat

Identifikationsnummer; Name; Kontaktdaten; Registrierungszeitpunkt; Wunsch auf Benachrichtigung vor Ablauf per E-Mail (ja/nein); Zugangsdaten, insb. Benutzername und Passwort; Zuordnung bereits gekaufter Produkte

Sofort nach Ende Beziehung (Widerruf der Einwilligung)

-

8

Ansprechpersonen von Unternehmer

Name; Kontaktdaten

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

9

Bezieher und Zulassungsinhaber bei deren bezogenen Streckenmaut-Produkten Änderungen vorgenommen wurde

Name, Anschrift, Änderungsgrund, Nachweise (Dokumente zum Nachweis des Sachverhalts; z.B. Übersiedlung) und Ergebnis der Überprüfung des Sachverhalts, Status der Änderung, Daten zu KFZ-Zulassungsbesitzer

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Streckenmautberechtigung

-

10

Vertriebspartner

Bezeichnung und/oder Name und Firmendaten

1 Jahr ab Ende Beziehung

2

 

 

Name; Kontaktdaten; Zugangsdaten (Benutzerkennzeichen und Passwort)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

11

Zulassungsbesitzer zu deren KFZ-Kennzeichen eine Befreiung von der Mautentrichtung registriert ist bzw. die über eine Benützungsberechtigung gemäß Mautordnung verfügen

KFZ-Kennzeichen bzw. Kennzeichenteil (bei Gratisvignette für Behinderte: übermittelt vom Sozialministeriumsservice); Datum der Registrierung; Bezeichnung der Organisation des Zulassungsbesitzers; Datum Beginn der Befreiung; Datum Ende der Befreiung

1 Jahr ab Ende Gültigkeit

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Vignettenevidenzregister
  2. Zahlungsdiensteanbieter (siehe Mautordnung - Anhang 2 Zahlungsarten und Zahlungsmittel)
  3. Bezirksverwaltungsbehörde
  4. Zentrale Zulassungsevidenz oder Nationale Kontaktstelle RL(EU)2019/520 (im Falle einer EUCARIS Zusammenarbeit)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • CAT Traffic Cichon Automatisierungstechnik GmbH, ARH Inc. mit Sitz in Ungarn
  • Kapsch TrafficCom AG
  • Tieto Austria GmbH
  • SAP Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

System zur Entrichtung (Onlineshop, ASFINAG-App, Mautstellen, Vertriebsstellen, Automaten) und Verwaltung der zeitabhängigen Maut für mautpflichtige Kraftfahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen auf mautpflichtigen Autobahnen und Schnellstraßen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
ASFINAG-Ermächtigungsgesetz 1997, ASFINAG-Gesetz, Fruchtgenussvertrag ASFINAG-Bund, BStMG - Bundesstraßen-Mautgesetz 2002, Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF, Arlberg Schnellstraße-Finanzierungsgesetz, Phyrn Autobahn-Finanzierungsgesetz, Karawanken Autobahn-Finanzierungsgesetz, Gesetz betreffend Finanzierung der Autobahn Innsbruck-Brenner, Tauernautobahn-Finanzierungsgesetz, Vignettenpreisverordnung, Art 6 Abs 1 lit c DSGVO iVm § 16a BStMG (für jene Daten, die in § 16a BStMG genannt werden).

Rechtsgrundlagen Übermittlung:      
Art 6 Abs 1 lit b DSGVO (Übermittlung an Zahlungsdiensteanbieter zur Vertragserfüllung), §30 BStMG (Zentrale Zulassungsevidenz), §30a BStMG (Nationale Kontaktstelle)

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Bezieher von Digitalen Vignetten oder Digitaler Streckenmaut

KFZ-Kennzeichen

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Zulassungsstaat

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Produkt-ID (Vignettennummer)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Art des Kennzeichens

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

bezogenes Produkt

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Status bzw. Zeitraum der Gültigkeit

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

E-Mail Adresse

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Bezugszeitpunkt

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Bezugspreis und Zahlungsart bzw. Daten zur Zahlungsabwicklung, einschließlich Daten zur Rechnungslegung

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

2

Bezieher bei Nutzung von Registrierungscodes (statt sonstigen Zahlungsarten) 

Registrierungscode-Nummer

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

 

 

Datum der Einlösung

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

-

3

Bezieher bei Kartenzahlung

E-Mail Adresse

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

 

 

Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

 

 

Zahlungsart (Kreditkarte, ...)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

4

Bezieher bei Nutzung SEPA-Lastschrift

Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters, Akzeptanz oder Ablehnung der Durchführung des Zahlungsdienstes (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

 

 

Zahlungsart (Lastschrift,...)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

5

Bezieher bei Nutzung des Zahlungsdienstes PayPal 

E-Mail Adresse

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

 

 

Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

6

Bezieher bei Bezug über die Webseite der ASFINAG

E-Mail Adresse

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

 

 

Transaktionsnummer des Zahlungsdiensteanbieters (vom Zahlungsdiensteanbieter)

1 Jahr ab Ende Gültigkeit der Vignette

1

7

Ansprechperson von Unternehmern (zusätzlich)

Vollständiger Name

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

 

 

Telefonnummer der Ansprechperson (optional)

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

8

Bezieher und Zulassungsinhaber bei deren bezogenen Produkten Änderungen vorgenommen wurden (außer KFZ-Kennzeichen-Änderung) 

Geschäftsfall-Identifikationsnummer

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

 

 

Ursprünglicher und neuer Datenzustand (Historisierung)

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

 

 

Daten im Zusammenhang mit etwaigem Aufwandsersatz (Rechnungsnummer, Betrag eingehobener Aufwandsersatz, Einhebungszeitpunkt, Zahlungsabwicklung)

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

1

 

 

Erläuternde Bemerkungen

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

 

 

Nachweise (Dokumente zum Nachweis des Sachverhalts; z.B. Übersiedlung, …) und Ergebnis der Überprüfung des Sachverhalts

1 Jahr ab Ende Kundenbeziehung

-

9

Zulassungsbesitzer zu deren KFZ-Kennzeichen eine Befreiung von der Mautentrichtung registriert ist bzw. die über eine Benützungsberechtigung gemäß Mautordnung verfügen

KFZ-Kennzeichen bzw. Kennzeichenteil (bei Gratisvignette für Behinderte: übermittelt vom Sozialministeriumsservice)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Datum der Registrierung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Optional: Bezeichnung der Organisation des Zulassungsbesitzers

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Datum Beginn der Befreiung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Datum Ende der Befreiung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

10

Bezieher, die vom Kauf Digitaler Vignetten oder Digitaler Streckenmaut zurücktreten

Tatsache der Storno-Rückbuchung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Vor- und Nachname

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Anschrift

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Bankverbindung für Storno-Rückbuchung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Transaktionsnummer der Zahlung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Zeitpunkt der Stornierung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Rückbuchungsbetrag

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Datum der ursprünglichen Bestellung

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Zulassungsstaat

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

KFZ-Kennzeichen

1 Jahr ab Ende Beziehung

2

 

 

Produkt-ID

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Zahlungsdiensteanbieter (siehe Mautordnung - Anhang 2 Zahlungsarten und Zahlungsmittel)
  2. Zentrale Zulassungsevidenz

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • ATOS IT Solutions and Services GmbH
  • ACP IT Solutions GmbH
  • Tieto Austria GmbH
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenverarbeitung dient der Qualitätssicherung der LKW-Mauteinhebung.

Im Vorhinein mit Frachtunternehmen akkordierte stichprobenartige Überwachung zur Kontrolle der Erfassungsqualität der Enforcementeinrichtungen des LKW-Maut Systems.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO:Zur Sicherstellung der Funktionalität des automatisierten LKW-Mautsystems, der korrekten Abrechnung. Dies ist gesetzlich im BStMG verankert.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

KFZ Zulassungsbesitzer von denen eine fahrleistungsabhängige Maut für die Benützung von Mautstrecken zu entrichten ist

KFZ – Kennzeichen

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Fahrzeugart (LKW/ Bus/ Sonderfahrzeug)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

EURO-Emissionsklasse

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

PAN-Nummer (Vertragsnummer)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

GO-Box-ID–Nummer (Fahrzeuggerätenummer)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Vertragsart betreffend GO-Box (Pre- oder Post-Pay)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Aktivierungsdatum der GO-Box (Datum der Personalisierung und Ausgabe an den Mautschuldner)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ablaufdatum der GO-Box

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Guthabensstand betreffend Pre-Pay-GOBox

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Betrag der Nachentrichtung der Maut (Abrechnung über die gefahrenen Kilometer im Nachhinein unter gewissen Ausnahmebedingungen)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Betrag der Mauttransaktion (ordnungsgemäße Abbuchung der Maut bei Durchfahrt einer Mautabbuchungsstelle)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Basiskategorie der GOBox (Grundeinstellung nach Achsenanzahl)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

deklarierte Fahrzeugkategorie bei Mauttransaktion (nach der eingestellten Achsenanzahl)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort, Datum, Uhrzeit und Art der Übertretung (Nichtzahler/ falsche Fahrzeugkategorie/ Verletzung der Kennzeichenbindung)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Lichtbild des Kraftfahrzeuges. In besonderen Ausnahmefällen kann die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden, dass der Lenker des Kraftfahrzeuges auf dem Lichtbild erkennbar ist.

4 Monate ab Erstellung

1

 

 

Für die Abrechnung zuständiger Toll Service Provider

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Videodaten des Fahrzeugs mit KFZ-Kennzeichen

4 Monate ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. TRAFFIX Verkehrsplanung GmbH

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenanwendung dient der Unterstützung bei der Erfüllung gesetzlicher Pflichten im Rahmen der Mauteinhebung. Diese Pflichten sind im Bundesstraßen-Mautgesetz und der Mautordnung geregelt. So haben alle Fahrzeughalter unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Ersatzvignette.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
BStMG - Bundesstraßen-Mautgesetz 2002; Mautordnung für die Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs idgF. Auftragsdatenverarbeitung im Auftrag ASFINAG Holding.
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung sind § 13 (2) des Bundesstraßen-Mautgesetz sowie Mautordnung Teil A I und hinsichtlich Streckenmautkarten Mautordnung Teil A II

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Vignettenersatzbeantragende

Name / Firma Fahrzeughalter

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Anschrift

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

KFZ-Kennzeichen

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Vignettentype

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Seriennnummer der alten Vignette

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Bankverbindung (nur bei Kostenersatz)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Originalvignette (abgelöst)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Rück-/Auszahlungsbetrag bzw. Vignettennummer der ausgegebenen Vignette

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Kaufbeleg der alten Vignette bei fehlerhafter Anwendung (Reklamationsgrund Fehlerhafte Anwendung)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Kopie Reparaturrechnung der Scheibe (Reklamationsgrund Scheibenbruch)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Kopie der Quittungsallonge / Kaufrechnung (nur bei Kostenersatz) (Reklamationsgrund Totalschaden, Scheibenbruch)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Totalschaden- bzw. Verschrottungsnachweis (Reklamationsgrund Totalschaden)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Kopie der Fahrzeugabmeldung (Reklamationsgrund Totalschaden)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Kopie des KFZ-Zulassungsscheines (Reklamationsgrund Scheibenbruch, Fehlerhafte Anwendung)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Seriennummer der Ersatzvignette

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

2

Fahrzeuglenker bei Firmenwägen

Name

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs- Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Service GmbH

Zweck

Evaluierung der tatsächlichen Gewichtsbelastung der Straßeninfrastruktur an ausgewählten Standorten sowie identifizierende Feststellung und Anzeige von möglichen Übertretungen der einschlägigen Bestimmungen des KFG im Rahmen von stichprobenartigen Schwerpunktaktionen (Weight in Motion).

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtigte Interesse liegt in der Erfüllung der Sorgfaltsverpflichtung gemäß ASFINAG-Gesetz.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtigte Interesse liegt in der Erfüllung der Sorgfaltsverpflichtung gemäß ASFINAG-Gesetz.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Zulassungsbesitzer von Fahrzeugen >3,5 t hzG

Identifikationsnummer der Gewichtsmessung

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

KFZ-Kennzeichen vorne

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Fotos des Fahrzeugs (Fahrer ausgegraut)

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Fahrzeugabmessungen

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Zuordnung zu Fahrzeugklasse gem. § 4 KFG bzw. EUR13-Klassifizierung

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

div. Gewichte des Fahrzeugs (Achs-, Einzelrad-, Gesamtgewicht, ...)

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Einstufung in Übertretungssachverhalte bez. des Gewichts

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Geschwindigkeit des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Messung

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Ort der Messung (Bezeichnung der Autobahn bzw. Schnellstraße)

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Fahrtrichtung des Fahrzeuges

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Datum / Uhrzeit der Messung

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Angaben zur Validität der Messung

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

 

 

Angaben zu Fehlersituationen der Messanlage

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Zuständige Landesverkehrsbehörde / Polizei, die sich zum Zeitpunkt der Übermittlung am Ort des Geschehens befindet

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Maut Service GmbH

Zweck

Messung des Reisezeitverlusts an Mautstellen auf der S16, A9, A10, A11, A13. Kameras zur Erfassung von Kennzeichen der Fahrzeuge sind sowohl in einiger Entfernung vor der Mautstelle als auch in den Abfertigungsspuren der Mautstelle angebracht. Die Daten werden statistisch ausgewertet. Die Kennzeichen werden vor der Auswertung gehasht.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO - berechtigtes Interesse an der Optimierung der Abfertigung an den Mautstellen

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Mautkunden auf den Streckenmautabschnitten der S16, A9, A10, A11, A13

Kfz-Kennzeichen

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Kfz-Kennzeichen (gehasht)

48 Stunden ab Erstellung

 

 

 

Uhrzeit Einfahrt / Ausfahrt

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Autobahn, die benutzt wurde

48 Stunden ab Erstellung

-

Videoüberwachung

Verantwortlicher iSd DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Möglichst frühzeitige und deutliche Erkennung von Gefahren für die Sicherheit des Straßenverkehrs und des Tunnelbetriebs. Unterstützung der ASFINAG im Rahmen ihrer Tätigkeit als Straßenhalter. Unterstützung der Einsatzdienste bei der Gefahrenbewältigung. Schutz und effizienten Hilfestellungen der betroffenen Verkehrsteilnehmer. Sicherstellung der gefahrlosen Benutzung der Bundesstraßen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO iVm § 4 Abs 5 Straßentunnel-Sicherheitsgesetz

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO (sofern eine Einwilligung abgegeben wurde) sonst Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Verkehrsteilnehmer, die sich in einem von einem Bildaufzeichnungsgerät überwachten Teilbereich der jeweiligen Tunnelanlage aufhalten

KFZ-Kennzeichen

72 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Bild und Verhalten der Betroffenen

72 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Ort und Zeitpunkt der Bildaufnahme (Datum, Uhrzeit und Aufzeichnungsbereich)

72 Stunden ab Erstellung

-

2

An einem möglichen Ereignisfall beteiligte Verkehrsteilnehmer, die sich in einem von einem Bildaufzeichnungsgerät überwachten Teilbereich der jeweiligen Tunnelanlage aufhalten

KFZ-Kennzeichen

3 Jahre ab Erstellung

2

 

 

Bild und Verhalten der Betroffenen

3 Jahre ab Erstellung

2

 

 

Ort und Zeitpunkt der Bildaufnahme (Datum, Uhrzeit und Aufzeichnungsbereich)

3 Jahre ab Erstellung

2

3

Verkehrsteilnehmer, welche nicht identifiziert werden können

Ort und Zeitpunkt der Bildaufnahme (Datum, Uhrzeit und Aufzeichnungsbereich)

72 Stunden ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Medien
  2. Zuständige Behörde bzw. zuständiges Gericht (zur Sicherung aus Beweisgründen in Strafrechtssachen); Versicherungen; Unfallbeteiligte bzw. Versicherungen von Unfallbeteiligten; Staatsanwaltschaft, Gerichte, Behörden; Sicherheitsbehörden (zu sicherheitspolizeilichen Zwecken); Gerichte (zur Sicherung von Beweisen in Zivilrechtssachen)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Eigen-/Objektschutz des Auftraggebers und Schutz der anwesenden Betroffenen sowie deren Eigentum bzw. Erfüllung rechtlicher Sorgfaltspflichten (insbesondere Sicherstellung der Verkehrssicherheit), jeweils einschließlich der Beweissicherung, mit ausschließlicher Auswertung in dem durch die Zweckbezeichnung definierten Anlassfall, sofern bestimmte Tatsachen die Annahme rechtfertigen, das überwachte Objekt könnte das Ziel oder der Ort eines gefährlichen Angriffs werden.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO berechtigtes Interesse an der Erreichung des beschriebenen Zwecks

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO (sofern eine Einwilligung abgegeben wurde) sonst Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen welche sich im Aufnahmebereich der Kamera befinden

Bilddaten der Betroffenen (Aussehen, Verhalten, KFZ-Kennzeichen)

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Ort und Zeit der Bildaufzeichnung (Datum, Uhrzeit, Beginn/Ende der Bildaufzeichnung und Aufzeichnungsbereich)

48 Stunden ab Erstellung

-

2

Videoüberwachte Personen welche im Anlassfall identifiziert werden

Bilddaten der Betroffenen (Aussehen, Verhalten)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Ort der Bildaufzeichnung (Räumlichkeit, Standort der Kamera)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Zeit der Bildaufzeichnung (Datum, Uhrzeit, Beginn/Ende der Bildaufzeichnung)

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Identität der Betroffenen, soweit aus der Aufzeichnung für den Auswertenden erkennbar

3 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Rolle der Betroffenen (z.B. Täter, Opfer, Zeuge), soweit aus der Aufzeichnung erkennbar

3 Jahre ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Zuständige Behörde bzw. zuständiges Gericht (zur Sicherung aus Beweisgründen in Strafrechtssachen); Versicherungen; Unfallbeteiligte bzw. Versicherungen von Unfallbeteiligten; Staatsanwaltschaft, Gerichte, Behörden; Sicherheitsbehörden (zu sicherheitspolizeilichen Zwecken); Gerichte (zur Sicherung von Beweisen in Zivilrechtssachen)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Sicherstellung der Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs, nämlich Winterdienst Ereignismanagement, Generierung von Verkehrsinformation, Kontrolle von Gefahrenstellen, Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Für die Regelung sowie die Leichtigkeit, Flüssigkeit und Sicherheit des Verkehrs ist es erforderlich Videosysteme im Straßenverkehr zu betreiben. Eine gesetzliche Ermächtigung dazu enthält § 98f StVO.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Verkehrsteilnehmer

KFZ-Kennzeichen, Bild und Verhalten der Betroffenen

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

2

 

in nicht identifizierbarer Form (§98f Abs 3 StVO)

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Bestandserhebungen des Straßenraums mittels Video.- oder Bildaufzeichnungen, welche in regelmäßigen Intervallen durch Kameras auf / in Fahrzeugen erstellt werden. Dieses Material dient für Planungen, Erhebungen der Infrastruktur, Konzepterstellungen und historische Dokumentation. Die Daten dienen ausschließlich dem internen Gebrauch. Die Maßnahme ist nicht auf die identifizierte Erfassung von unbeteiligten Personen ausgerichtet.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das Interesse liegt in einer effizienten Unterstützung der Tätigkeiten. Dokumentation dient der Erhaltung des Straßennetzes und liegt somit auch im öffentlichen Interesse. § 12 Abs. 3 Ziffer 3 DSG 2018.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

KFZ Zulassungsbesitzer; Verkehrsteilnehmer deren KFZ Kennzeichen auf Video- und Bildaufzeichnungen zur Qualitätskontrolle aufscheinen

Datum und Ort der Aufnahme

31 Jahre ab Erstellung

-

 

 

KFZ Kennzeichen

31 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Sonstige erkennbare personenbezogene Daten

31 Jahre ab Erstellung

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Ausschließlich zum Zweck der Beobachtung bzw. Dokumentation des Tierbestandes, der die Grünquerungsmöglichkeiten der ASFINAG in Anspruch nimmt.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
Art. 6 Abs. 1 lit c – DSGVO. Datenerfassung zur Überprüfung der Erfüllung von Maßnahmen und Auflagen aus UVP-Bescheiden.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen, welche sich im Aufnahmebereich der Wildtierkameras befinden

Bilddaten

6 Monate nach Aufnahmedatum zu löschen

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Alpenstraßen GmbH

Zweck

Videoüberwachung von Zutritt (Haupteingang, Ein- und Ausfahrt Tiefgarage und Schleuse Garage -Gebäude) zum Zwecke des Eigenschutzes (Eigentum und Mitarbeiter des Auftraggebers) sowie zum Zweck der Verhinderung, Eindämmung und Aufklärung strafrechtlich relevanten Verhaltens.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs. 1 Lit f DSGVO - §12 Abs. 2 Ziffer 4 iVm Abs. 3 Ziffer 1 DSG 2018

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

NrBetroffenenkreiseDatenartenSpeicherdauerEmpfänger
1Personen welche sich im Aufnahmebereich der Kamera befinden (z.B. Mitarbeitende)Bilddaten der Betroffenen (Aussehen, Verhalten, KFZ-Kennzeichen)72 Stunden ab Erstellung-
  Ort und Zeit der Bildaufzeichnung (Datum, Uhrzeit und Aufzeichnungsbereich)72 Stunden ab Erstellung-

Verantwortlicher iSd DSGVO

ASFINAG Bau Management GmbH

Zweck

Ausschließlich zum Zweck der Dokumentation des Baufortschrittes am Standort

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO, Verträge mit Partnerunternehmen.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.BetroffenenkreiseDatenartenSpeicherdauerEmpfänger
1Personen, welche sich im Aufnahmebereich der Kamera befinden, deren Identifizierung nicht beabsichtigt ist, aber auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.Bilddaten - Zeitrafferkamera----
2Verkehrsteilnehmer deren Kennzeichen, sich im Aufnahmebereich der Kamera befinden, deren Identifizierung nicht beabsichtigt ist, aber auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.

Kennzeichen – Zeitrafferkamera

Ort der Bildaufzeichnung (Baustelle)

Zeit der Bildaufzeichnung (Datum, Uhrzeit, Beginn/Ende)
----

Verantwortlicher iSd. DSGVO

Zuständige Verkehrsbehörde

Zweck

Auf den Autobahn- und Schnellstraßen der ASFINAG werden im Auftrag der zuständigen Verkehrsbehörde punktuelle, abschnittsbezogene Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die ASFINAG handelt hier als Auftragsverarbeiter.

Verkehrsmanagement / Verkehrssicherheit

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Interne Dokumentation und Nachvollziehbarkeit sämtlicher verkehrsrelevanter Ereignisse und Erzeugung von Verkehrsmeldungen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
ASFINAG-Gesetz, insbes. § 2;  Straßenverkehrsordnung (StVO), insbes. §§ 32, 98 und 98f; Art 6 Abs 1 lit c und f DSGVO.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Art 6 Abs1 lit f DSGVO.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Am Ereignis beteiligte Dritte (Verkehrsteilnehmer, Einsatzkräfte etc.)

Name

4 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Kontaktdaten (Telefon, E-Mail, Abteilung etc.)

4 Jahre ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Einsatzdienste (insbes. Feuerwehr, Polizei, Rettung)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Maut Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH.

Zweck

Dokumentation von Unfällen und Regulierung von Schadensfällen am hochrangigen Straßennetz inkl. Korrespondenz in diesen Angelegenheiten

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen liegt in der Abwicklung von Schadensfällen und Durchsetzung der Ansprüche.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Unfallbeteiligte

KFZ Kennzeichen des Unfallbeteiligten

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

1,2

 

 

Angaben zu aufgetretenen Schäden

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Kilometerangaben

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Angaben zur Örtlichkeit (Fahrstreifen...)

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Sachverhaltsdokumentation

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Fotos der am Unfall beteiligten KFZ und Straßeninfrastruktur

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2,3

 

 

Nummer der Versicherungsbestätigung des Versicherungsvertrags (gem. Auskunft des Versicherungsverbandes gem. § 31a bzw. § 31b KHVG)

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Name des Fahrzeugeigentümers bzw. des gewöhnlichen Fahrers oder Halters (gem. Auskunft des Versicherungsverbandes gem. § 31b KHVG)

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

 

 

Anschrift des Fahrzeugeigentümers bzw. des gewöhnlichen Fahrers oder Halters (gem. Auskunft des Versicherungsverbandes gem. § 31b KHVG)

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

2

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Versicherungsverband zur Abfrage der für das KFZ zuständigen Versicherung
  2. Versicherung des Fahrzeughalters zur Geltendmachung des Unfallschadens
  3. Unfallbeteiligte

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Dokumentation von Unfällen, bei welchen die ASFINAG als möglicher Schadensverursacher betroffen ist und Regulierung von Schadensfällen am hochrangigen Straßennetz inkl. Korrespondenz in diesen Angelegenheiten. Beweissicherungsunterlagen bei Bauschäden werden ebenfalls bearbeitet.      

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
Artikel 6 Absatz 1 lit.f. DSGVO Interesse liegt in der Abwehr von Ansprüchen Dritter

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Artikel 6 Absatz 1 lit.f. DSGVO Interesse liegt in der Abwehr von Ansprüchen Dritter

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Geschädigte

Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail, Kennzeichen, Örtlichkeit, Fahrzeugdaten, Unfallhergang und Schäden.

11 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Rechtsvertreter; Versicherung des Auftraggebers

Verantwortlicher iSd DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Ermittlung von durchschnittlichen Reisezeiten und Reisezeitverlusten im Rahmen der Verkehrsbeobachtung zur Ableitung weiterer Maßnahmen des Verkehrsmanagements und zur Verkehrsinformation.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung

  • Artikel 6, Abs.1, Z. e

Rechtsgrundlagen Übermittlung

- keine Übermittlung

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Verkehrsteilnehmende

MAC Adresse von aktiven WLAN und BT Endgeräten

Sofortige Anonymisierung mit anschließender Löschung der MAC-Adresse im Empfangsgerät an der Strecke, Löschung des anonymisierten Datensatzes nach 168 Stunden (7 Tage)

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenanwendung dient dazu, eine Stellungnahme zu den Genehmigungen von Sondertransporten an die jeweils zuständige Verkehrsbehörde abzugeben.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs. 1 Lit f DSGVO: Sachverständige Stellungnahme zum Schutz der Verkehrsinfrastruktur; Schaffung von Rahmenbedingungen die dem Antragsteller in Bescheidform durch die Behörde auferlegt werden.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:      
Art. 6 Abs. 1 Lit f DSGVO: Sachverständige Stellungnahme zum Schutz der Verkehrsinfrastruktur; Schaffung von Rahmenbedingungen die dem Antragsteller in Bescheidform durch die Behörde auferlegt werden.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Antragsteller zur Erwirkung einer Ausnahmebewilligung

Name, Anschrift, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail, Ansprechperson), Firmenbuchnummer, UID-Nummer

11 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Daten der eingesetzten Transportmittel (Kennzeichen, Fahrgestellnummer, technische Daten)

11 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Daten zur beantragten Ausnahmebewilligung (Zeitraum, Grund, Fahrtstrecke, Lastdaten)

11 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Stellungnahme der ASFINAG als Straßenerhalter des Autobahn- und Schnellstraßennetzes zum beantragten Sondertransport

11 Jahre ab Erstellung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Zuständige Landesverkehrsbehörde

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenanwendung „Verkehrssteuernde Begleitung von Sondertransportfahrten auf Autobahnen und Schnellstraßen“ (Sotra) hat den Zweck, die Fahrten von Sondertransporten über die passierten Mautportale zu überwachen und darzustellen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
KFG - Kraftfahrgesetz 1967, BStG – Bundesstraßengesetz, StVO - Straßenverkehrsordnung 1960; DSG 2000 – Datenschutzgesetz, Art. 6 Abs. 1 Lit c DSGVO: Erlass BMVIT SOTRA.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Bescheidinhaber

Technische Daten der eingesetzten Transportmittel Daten zur beantragten Ausnahmebewilligung (Zeitraum, Grund, Fahrtstrecke, Lastdaten)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Daten zum Antragsteller der Ausnahmebewilligung (Name etc.)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Bescheidnummer - SOTRA Nummer

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

2

KFZ Zulassungsbesitzer

Kennzeichen des Zugfahrzeugs des Transports

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Ort, Datum und Uhrzeit einer Mauttransaktion (ordnungsgemäße Abbuchung der Maut bei Durchfahrt einer Mautabbuchungsstelle)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

 

3

Fahrzeuglenker

Tel. Kontaktdaten zu dem Transport vor Ort (Unternehmen, Name, Telefonnummer)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Geplante Durchführungszeiten des Transports (Tag und Uhrzeit des Beginns und Endes der Durchführung)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Befahrene Route (gewählte Route bei mehreren genehmigten Alternativen)

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

4

Anmelder des SOTRA

Name

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

E-Mail-Adresse

4 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

Verantwortlicher iSd DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Nutzung von anonymisierten Status- und Ereignisinformationen, welche von vernetzten Fahrzeugen eigenständig generiert und über einen für Verkehrssicherheit gewidmeten Funkkanal ausgesendet werden als ein Teilnehmer des kooperativen und vernetzten Fahrens. Diese Daten werden anonymisiert zur Ableitung weiterer Maßnahmen des Verkehrsmanagements und zur Verkehrsinformation genutzt.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung

Art 6 Abs1 lit e DSGVO: das Interesse liegt im Sinne der Verkehrssicherheit

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Verkehrsteilnehmende, deren Fahrzeug C-ITS unterstützt und die C-ITS im Fahrzeug aktiviert haben

ID des Senders (laufend wechselndes Pseudonym)

Sofortige Anonymisierung im Empfangsgerät an der Strecke.

-

 

 

anonyme Statusinformationen des Fahrzeugs (Cooperative Awareness Message) z.B. Nebelscheinwerfer aktiv

Allgemeine anonymisierte Informationen

-

 

 

anonyme Ereignisinformationen über sicherheitsrelevante Ereignisse (DENM), die das Fahrzeug erkennt zum Zweck der Verkehrssicherheit z.B. Panne, Unfall

Allgemeine anonymisierte Informationen

-

 

 

anonyme Fahrzeugposition je Status oder Ereignisinformation

Allgemeine anonymisierte Informationen

-

Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Veröffentlichung oder Verbreitung, sowie Speicherung von personenbezogenen Daten, einschließlich Personenbildnissen/-videos (bspw. in Print- und elektronischen Medien) im Zusammenhang mit der Tätigkeit von Mitarbeitern im ASFINAG-Konzern und/oder der redaktionellen Darstellung bzw. Berichterstattung (Mitarbeiterzeitung etc.) und/oder der öffentlichen Kommunikation und Information über die Konzerntätigkeit und/oder zu internen Zwecken.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO: Einverständniserklärung, sofern eingeholt; Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: das überwiegende berechtigte Interesse besteht in der Öffentlichkeitsarbeit und der Darstellung der Aktivitäten der ASFINAG, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO: Einverständniserklärung, sofern eingeholt; Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: das überwiegende berechtigte Interesse besteht in der Öffentlichkeitsarbeit und der Darstellung der Aktivitäten der ASFINAG, um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen, in einem Artikel erwähnt werden oder welche sich im Bereich von Bild- oder Videoaufnahmen befinden

Bild- und Videodaten, sowie Informationen aus den Artikeln

_

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Öffentlichkeit; Medien

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • eyepin GmbH

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH.

Zweck

Verarbeitung von Kunden- und Interessentendaten im Sinne der Kundenbetreuung einschließlich Korrespondenz, Reklamationen, Newsletterversand und Einladungs- und Teilnehmermanagement, Bewertung und Verbesserung des Angebotes sowie Optimierung der Prozesse, Marketing im Sinne einer Geschäftsanbahnung betreffend das eigene Lieferungs- oder Leistungsangebot.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO; Newsletter: Art 6 Abs 1 lit a DSGVO (explizite Einwilligung durch den User bei der Anmeldung zum Newsletter).

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen, die mit der ASFINAG eine Korrespondenz führen

Anrede, Vorname, Nachname, Kontaktdaten (E-Mailadresse, Postadresse, Telefonnummer), personenbezogene Daten je nach Geschäftsfall

3 Jahre ab Erhebung / Erstellung

-

2

Personen, die einen oder mehrere Newsletter der ASFINAG abonniert haben

Anrede, Vorname, Nachname, E-Mailadresse, Datum der Anmeldung zum Newsletter, IP-Adresse (von der aus eine Anmeldung durchgeführt wird) 

7 Tage ab Ende der Beziehung

-

3

Personen, im Rahmen der persönlichen Kundenbetreuung

Anrede, Vorname, Nachname, Kontaktdaten (E-Mailadresse, Postadresse, Telefonnummer), personenbezogene Daten je nach Geschäftsfall

3 Jahre ab Erhebung / Erstellung

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • Inxmail GmbH
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Die Datenanwendung "Mein Konto" bietet dem Kunden die Möglichkeit seine Produkte übergreifend zu verwalten. Verschiedene Benutzerverwaltungssysteme werden zusammengefasst, um ein übergreifendes Identitätsmanagement zu ermöglichen. Ein zentrales Benutzerkonto für die sogleich genannten Produkte der ASFINAG entsteht dadurch. "Mein Konto" wird derzeit für folgende Produkte der ASFINAG verwendet:

  • Webseiten der ASFINAG
  • Streckenmaut
  • Digitale Vignette
  • ASFINAG Smartphone App “UNTERWEGS“

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit a DSGVO: Einwilligung

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen, die ein Kundenkonto registriert haben

Logindaten (Benutzername, Passwort)

1 Jahr ab Ende Beziehung oder ab Ende der Einwilligung

-

 

 

Stammdaten: Vorname, Nachname, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geschlecht, Sprache, Firmenadresse, KFZ-Kennzeichen

1 Jahr ab Ende Beziehung oder ab Ende der Einwilligung

-

 

 

Kundennummer, eingerichtete E-Mailbenachrichtigungen bzw. Abos

1 Jahr ab Ende Beziehung oder ab Ende der Einwilligung

-

 

 

Kopien von Daten zu den vom Betroffenen verwaltete Produkten

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • kraftwerk - Agentur für neue Kommunikation GmbH
  • Tieto Austria GmbH
  • iC Consult GmbH
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)

Folgende Webseiten verfügen über eine eigenständige Datenschutzerklärung und sind der Vollständigkeit auch hier verlinkt.

Website

Datenschutzerklärung

www.asfinag.at

www.asfinag.at/datenschutzerklarung/

blog.asfinag.at

www.asfinag.at/datenschutzerklarung/

shop.asfinag.at

shop.asfinag.at/de/infoseiten/datenschutz/

www.go-maut.at

www.asfinag.at/datenschutzerklarung/

content.asfinag.at

content.asfinag.at/datenschutzerklaerung/

my.asfinag.at

my.asfinag.at/de/datenschutzerklaerung/

asfinag.net

www.asfinag.at/datenschutzerklarung/

www.provia.at

www.provia.at/bieterportal/System/Impressum

www.bkms-system.net/bkwebanon/report/clientInfo?cin=1ASFi9&language=ger

https://www.bkms-system.net/bkwebanon/report/clientInfo?cin=1ASFi9&c=-1&language=ger

Die Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft nutzt für ihre Öffentlichkeitsarbeit eine Facebook Fanpage. Ziel ist es die Bekanntheit des Unternehmens zu steigern (Marken-, Themencommunity aufzubauen, Bedürfnisse durch Feedback zu erkennen), das Unternehmensimage zu pflegen (Dialog und Interaktion, Mehrwert und Nutzen zu generieren), die Online-Reichweite zu verbessern (Sichtbarkeit in Suchmaschinen, Plattformen zu vernetzen), Agenda Setting (Themen in Online-Öffentlichkeit zu setzen, virale Verbreitung zu nutzen), PR-Kampagnen zu steuern (Vernetzung Online, Integrierte Konzepte), Beziehungen zu knüpfen (Persönliche Kontakte zu pflegen, Ansprechpartner zu sein), Reputation aufzubauen (Expertise und Vertrauen zu schaffen), Kritik und Krisen zu managen (Frühzeitig zu erkennen und zu reagieren).

Verantwortlicher iSd. DSGVO

Es besteht eine gemeinsame Verantwortlichkeit zwischen Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft und Facebook Inc. nach Artikel 26 DSGVO. Zwischen den beiden wurde eine Art. 26 Vereinbarung abgeschlossen, die regelt, dass Facebook bezüglich der durchgeführten Auswertungen den Informationspflichten gemäß Art. 13 DSGVO nachzukommen hat. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Rechtsgrundlagen der ASFINAG

Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das Interesse der Verarbeitung liegt in einer zeitgemäßen Kundenbetreuung zu Analyse- und Marketingzwecken sowie an den Informations- und Interaktionsmöglichkeiten mit den Facebook-Nutzern.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Seitens der ASFINAG erfolgen lediglich anonyme statistische Auswertungen, sodass die ASFINAG keine personenbezogenen Daten verarbeitet.

Für weitere Informationen steht dieser Link zur Verfügung 
https://www.facebook.com/privacy/explanation

Betroffenenrechte

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte siehe unter https://www.facebook.com/policy.php oder https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH

Zweck

Die ASFINAG nutzt zur Kommunikation bundesweit ein konzerneigenes, VoIP-basierendes, Festnetztelefonsystem. Über dieses Telefonsystem werden normale Telefonate und Call-Center-Gespräche abgewickelt.

Wie bei Call-Center-Dienstleistungen üblich, werden die Metadaten der Anrufe (nicht die Gesprächsinhalte) der Call-Center-Mitarbeiter zu Monitoring und Reportingzwecken protokolliert.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtigte Interesse des Verantwortlichen liegt in der effizienten und konzernweiten Nutzung moderner Kommunikationsmöglichkeiten.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen, die über eine ASFINAG Festnetznummer mit der ASFINAG telefonieren

Call Data Record: Rufnummern der Teilnehmer, Zeitpunkt des Verbindungsaufbaus und -abbaus, Verbindungsdauer, Art der Verbindung (intern/extern, ankommend/abgehend)

13 Monate ab Erstellung

--

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Entwicklungs-, Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • ATOS IT Solutions and Services GmbH
  • dicall Weiss Logistik Systeme GmbH
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)
  • Tieto Austria GmbH
  • YouCon EDV Dienstleistungs GmbH

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Der Zweck dieser Datenanwendung besteht in der modernen, zeitgerechten, nutzer- bzw. lokationsbasierten Information der Verkehrsteilnehmer

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Gemäß § 7 Abs 1 Bundesstraßengesetz (BStG) ist die ASFINAG zur Sicherstellung der Leichtigkeit, Sicherheit und Flüssigkeit des Verkehrs gesetzlich verpflichtet. Zur Erfüllung dieser gesetzlichen Aufgabe gelangen unter anderem eine Reihe von Maßnahmen zur Gewährleistung einer modernen und zeitgerechten Information der Verkehrsteilnehmer zum Einsatz.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:   
Art 6 Abs 1 lit a DSGVO. Teilweise explizite datenschutzrechtliche Zustimmung der App-Nutzer zur Datenverarbeitung. Die allgemeine Zustimmung wird beim ersten Start der App eingeholt bzw. über einen plakativen Hinweis direkt auf der Startseite. Bestimmte Sub-Apps enthalten eine zusätzliche Zustimmungserklärung für bestimmte Funktionen (Kompagnon, ASFINAG AR).

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Nutzer der Funktion "Kompagnon" welche: sich örtlich auf dem ASFINAG Netz befinden und die Sub-App Kompagnon im Vordergrund aktiviert haben, sowie mit einer Geschwindigkeit unter 70 km/h bewegen (wenn aktiviert).

Zufällig erstellte und verschlüsselte User-ID

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

GPS-Daten (GPS-Koordinaten, Fahrtrichtung, GPS-Genauigkeit, GPS-Zeitstempel,...)

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Straßen-ID

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Betriebskilometer der Autobahn oder Schnellstraße

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

KFZ-Geschwindigkeit

48 Stunden ab Erstellung

-

2

Nutzer der App, welche die Funktionalität „ASFINAG AR Plus“ aktivieren, um mit der Kamera ihres Smartphones oder Tablets im Wege von Augmented Reality (AR) ASFINAG-Zusatzinformationen zu erhalten.

User-ID (von Yellowbird)

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Im Endgerät des Nutzers erfolgreich abgeglichenes ASFINAG-Zielmedium (Plakat. Flyer etc.)

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Anzahl und Art der abgerufenen ASFINAG-Zusatzinformationen

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Spracheinstellung des Endgerätes (deutsch/englisch)

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Zeitstempel

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Stadt

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Land

2 Monate ab Erstellung

1

 

 

Betriebssystem (inkl. Version) des vom Nutzer verwendeten Endgeräts

2 Monate ab Erstellung

1

3

Nutzer der App, welche die Sub-App "GO-Maut" aktiv starten

E-Mail-Adresse

2 Monate ab Erstellung

-

 

 

KFZ-Kennzeichen 

2 Monate ab Erstellung

-

 

 

Herkunftsland

2 Monate ab Erstellung

-

 

 

Fahrzeug-ID 

2 Monate ab Erstellung

-

 

 

Von Nutzern beigefügte Bilder als Nachweis (z.B. Zulassungsschein)

2 Monate ab Erstellung

-

4

Nutzer der App, welche die Sub-App "Verkehrsinfos" aktiv starten

eindeutige Device-ID (Microsoft Azure Hub)

2 Monate ab Erstellung

2

 

 

Relevante Strecke (Autobahn und Abschnitte) 

2 Monate ab Erstellung

2

 

 

Umfang (Erstmeldung, Updates, Gutmeldung) 

2 Monate ab Erstellung

2

 

 

Ereignis-ID der Verkehrsmeldung

2 Monate ab Erstellung

2

 

 

Relevanter Wochentag

2 Monate ab Erstellung

2

 

 

Relevante Zeiträume

2 Monate ab Erstellung

2

5

Nutzer der App, welche die Sub-App „Verkehrsinfos“ aktiv starten und Kundenfeedback geben

Ereignis-ID der Verkehrsmeldung

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Zeitstempel

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Gewählte Antworten

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

GPS-Position (die übermittelte Position dient lediglich der Validierung ob Nutzer sinnvoll zu Verkehrsmeldungen Feedback geben kann, weil z.B. in der Nähe)

48 Stunden ab Erstellung

-

6

Nutzer der App, welche die Sub-App "Webcams" aktiv starten und Kundenfeedback geben

ID der Webcam

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Zeitstempel

48 Stunden ab Erstellung

-

 

 

Gewählte Antworten

48 Stunden ab Erstellung

-

7

Nutzer der App, welche die Sub-App "Routenplaner" verwenden

IP-Adresse

Sofort nach Ende Vorgang / Gültigkeit

3

8

Nutzer der Funktion „Kompagnon“ die die Geofencing Funktionalität verwenden.

GPS Background Location

Daten werden nicht gespeichert bzw. übermittelt.

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Yellowbird GmbH
  2. Microsoft Österreich GmbH – Technische Übermittlung der Push-Nachrichten an das jeweilige Device. Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden (Standardvertragsklauseln der EU)
  3. Verkehrsauskunft Österreich GmbH

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH

Zweck

Zur Beantwortung von parlamentarischen Anfragen, Anfragen durch die Volksanwaltschaft (zB BMK), aber auch Anfragen von Einzelpersonen und Monitoring der fristgerechten Beantwortung bzw. deren Verlauf zu Themen wie Lärmschutz, Netzentwicklung, Anschlussstellen, Verkehrssicherheit/-management, Baustellen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtige Interesse besteht in der sachlichen Bearbeitung von Anfragen und deren Monitoring.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Einmelder der Anfrage

Name, Kontaktdaten, Anliegen, Beantwortung

31 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. BMK, Europäische Kommission, Organe des Bundes, der Länder und der Gemeinden

Verantwortlicher iSd. DSGVO

Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Als innovatives Unternehmen ist es notwendig, aktiv und regelmäßig mit den unterschiedlichen Innovations-Stakeholdern zu kommunizieren. Deshalb ist es erforderlich eine Liste mit Ansprechpersonen zu führen, welche eine zielgerichtete Kommunikation ermöglicht.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtige Interesse liegt in der Kontaktaufnahme und dem Austausch mit den unterschiedlichen Innovations-Stakeholdern

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Das berechtige Interesse liegt im Austausch dieser Kontakte

Herkunft der Daten

Üblicherweise wird der Kontakt aus einer bestehenden Geschäftsbeziehung generiert. Im Einzelfall kann es vorkommen, dass er aus einer öffentlichen Quelle (Internet) stammt.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

 

Ansprechpartner der ASFINAG in Innovationsangelegenheiten

Name, Kontaktdaten, Funktion, unmittelbares Aufgabengebiet und Bedeutung für die ASFINAG

4 Jahre ab Ende Beziehung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. ASFINAG-Konzern (sämtliche Gesellschaften)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Ziel der ASFINAG ist es, ihren Stakeholdern gegenüber ein verlässlicher Partner zu sein. Das setzt auch einen proaktiven Austausch und eine transparente Kommunikation voraus. Feedback unserer Stakeholder nehmen wir ernst und möchten unsere Stakeholder daher auch in regelmäßigen Abständen einladen uns Feedback zu geben. Dazu sind auch Umfragen geplant, z.B. Imageanalysen oder Reputationsumfrage. Um auf die relevanten Stakeholder gezielt zugehen zu können, hat sich die ASFINAG zum Ziel gesetzt eine professionelle Stakeholder Datenbank aufzubauen und zu betreiben. Diese Datenbank soll auch als Grundlage für zielgruppenspezifische Informationsschreiben und Einladungsschreiben zu Feierlichkeiten und Veranstaltungen dienen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung

Art 6 Abs 1 lit f DSGVO – das überwiegende Interesse liegt in der Kontaktaufnahme mit unterschiedlichen Stakeholder zum Zwecke der Information, bzw. Feedbackeinholung und Pflege der Geschäftsbeziehungen (Einladung zu Feierlichkeiten und Veranstaltungen).

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Geschäftspartner, an der Geschäftsabwicklung mitwirkende Dritte

Name Funktion

Zwei Jahre nach Ende der Beziehung

 

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

Auftragsverarbeiter, die im Zuge von technischen Wartungs- oder Supporttätigkeiten Einblick auf personenbezogene Daten bekommen könnten, jedoch nicht an der operativen Verarbeitung personenbezogener Daten beteiligt sind:

  • Tieto Austria GmbH
  • Microsoft Österreich GmbH (Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden - Standardvertragsklauseln der EU)
  • Marketmind gmbH

Finanzbuchhaltung

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft
  • ASFINAG Commercial Services GmbH

Zweck

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit Geschäftspartnern im Finanzumfeld inkl. Verträge.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Dokumentation und Abwicklung von Verträgen mit Fremdkapitalgebern.

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Dokumentation und Abwicklung von Verträgen mit Fremdkapitalgebern.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Kontaktperson beim Fremdkapitalgeber

Name, Anrede/Geschlecht, Funktion, Zugehörige Firma, Kontaktdaten

31 Jahre ab Ende Beziehung

1

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Rechtsvertreter

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH,
  • ASFINAG European Toll Service GmbH,
  • ASFINAG Commercial Services GmbH.

Zweck

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit Kunden, einschließlich automatisch erstellter Korrespondenz (z.B. Mahnungen).

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 6 Abs 1 lit b und c DSGVO:

- erfolgt einerseits zur Abwicklung der Verträge mit Kunden

- andererseits zur Erfüllung der gesetzlichen Rechnungslegungsverpflichtungen gem. Unternehmensgesetzbuch

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Rechnungsempfänger

Kontaktdaten (Name, Adresse, Email uÄ)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bonus-, Provisionsdaten und dgl.

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bankverbindung

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Sperrkennzeichen (z.B. Kontaktsperre, Rechnungssperre, Liefersperre, Buchungssperre, Zahlungssperre uÄ)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zuordnung zu einer bestimmten Kundenkategorie

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

UID-Nummer

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Daten zum Zahlungs- und Leistungsverhalten des Betroffenen

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Mandanten/Klagdaten

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Konto- und Belegdaten

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Leistungsspezifische Aufwände und Erträge

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

2

Sachbearbeiter oder Kontaktperson ASFINAG

Name, Anrede/Geschlecht, Kontaktdaten

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zusätzliche Daten zur Adressierung beim Auftraggeber etwa die Abteilung uÄ

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

3

Kontaktperson beim Kunden

Firmen E-Mailadresse

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Vom Betroffenen bearbeitete Geschäftsfälle

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zusätzliche Daten zur Adressierung beim Kunden

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH,
  • ASFINAG European Toll Service GmbH,
  • ASFINAG Commercial Services GmbH.

Zweck

Verarbeitung und Übermittlung von Daten im Rahmen einer Geschäftsbeziehung mit Lieferanten, einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art. 6 Abs 1 lit b und c DSGVO (erfolgt einerseits zur Abwicklung der Verträge mit Lieferanten, andererseits zur Erfüllung der gesetzlichen Rechnungslegungsverpflichtungen gem. UGB)

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Art. 6 Abs 1 lit b DSGVO (erfolgt einerseits zur Abwicklung der Verträge mit Lieferanten, andererseits zur Erfüllung der gesetzlichen Rechnungslegungsverpflichtungen gem. UGB)

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Kunden, Lieferanten und sonstige Geschäftspartner oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkende Dritte der ASFINAG-Gruppe

Stammdaten (Name, Anrede/Geschlecht, Anschrift, Kontaktdaten, Bankverbindung, UID-Nummer)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bewegungsdaten (Gegenstand und Bedingungen der Lieferung und Leistung, Daten zur Steuerpflicht, Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen, Sperrkennzeichen z.B. Zahlungssperre, Lieferantenkategorie, Belegdaten, leistungsspezifische Aufwände und Erträge)

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bankgarantien im Bauumfeld

31 Jahre ab Erstellung

1

 

 

Stamm- und Bewegungsdaten im Bau-Umfeld

31 Jahre ab Erstellung

-

 

 

Stamm- und Bewegungsdaten (von Investitionen mit einer Abschreibungsdauer von mehr als 7 Jahren)

8 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

2

Kontaktpersonen beim Kunden, Lieferanten, sonstigen Geschäftspartnern oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkenden Dritten der ASFINAG-Gruppe

Name, Anrede/Geschlecht

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zugehöriger Lieferant

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Funktion des Betroffenen beim Leistungsempfänger oder Leistungserbringer

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Vom Betroffenen bearbeitete Geschäftsfälle

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zusätzliche Daten zur Adressierung beim Lieferant

8 Jahre ab Ende Beziehung

-

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Banken

Bewerber

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH

Zweck

Durchführung von Bewerbungsverfahren und Auswahl von Bewerbern und Lehrlingen. Verwaltung von Kandidatenprofilen in einer Evidenzdatenbank.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung

Art 6 Abs 1 lit b DSGVO: Die Verwaltung von Bewerberdaten ist für die Abwicklung von Bewerbungen und die Personalplanung erforderlich.

Art 6 Abs 1 lit f DSGVO: Zur Bearbeitung der Bewerbungen, zur Abwehr von Ansprüchen nach dem Gleichbehandlungsgesetz.

Art 6 Abs 1 lit a DSGVO: Die Evidenzhaltung des Kandidatenprofils, die Kontaktaufnahme sowie die Weiterleitung an andere Konzerngesellschaften.

Rechtsgrundlagen Übermittlung

Art 6 Abs 1 lit a DSGVO: Die Evidenzhaltung des Kandidatenprofils, die Kontaktaufnahme sowie die Weiterleitung an andere Konzerngesellschaften.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Personen

Name

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Anrede

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Geschlecht

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Anschrift

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Telefonnummer

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

E-Mail-Adresse

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Lebenslauf

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit 

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Gewünschter Tätigkeitsbereich

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Ausbildungsdaten

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Berufserfahrung

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Sprachkenntnisse

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Gehaltswunsch

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

 

Wie aufmerksam geworden?

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

 

Bei Mitarbeiter-Empfehlung: Name

6 Monate ab Ende Vorgang / Gültigkeit

Im Kandidatenprofil: 6 Monate nach letztem Login

1,3

 

Bewerber für eine Lehrstelle

Lehrlingstest Testergebnisse und Testfragen

1 Jahr

2

 

Bewerber für eine Lehrstelle

Erreichen des Sollprofils und Mittelwertberechnungen

1 Jahr

2

Kandidatenprofil

Bei Übermittlung Ihrer Bewerbung über unser Bewerbungstool wird automatisch ein Kandidatenprofil angelegt. In diesem Kandidatenprofil erhalten Sie Zugriff auf den Status bereits eingereichter Bewerbungen, weiters können Sie Bewerbungen zurückziehen. Ein Kandidatenprofil besteht aus den folgenden Informationen: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefon, Land (Wohnsitz), Lebenslauf, gewünschter Tätigkeitsbereich. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Profildaten jederzeit anzupassen und Ihr gesamtes Profil auch zu löschen.

Weiters haben Sie die Möglichkeit, über einen von Ihnen eingestellten Suchagenten Informationen über interessante Jobs und sowie Karrieremöglichkeiten per E-Mail zu erhalten. Die Einstellungen zu diesem Suchagenten können Sie ebenfalls selbst in Ihrem Profil vornehmen. (Optionen à Stellenbenachrichtigungen).

Speicherdauer

Sollte Ihre Bewerbung nicht zu einer Anstellung führen, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens grundsätzlich automatisch binnen sechs Monaten gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen greifen.

Ihr Kandidatenprofil selbst wird binnen sechs Monaten ab dem Zeitpunkt, an dem Sie zuletzt eingeloggt waren, automatisch gelöscht. Sie erhalten kurz vorab ein automatisch generiertes E-Mail, das Sie über die anstehende Löschung informiert.

Darüber hinaus können Sie Ihr Kandidatenprofil selbst jederzeit vollständig löschen (Optionen à Einstellungen à Profil löschen). Die Löschung Ihres Kandidatenprofils bewirkt auch die Rückziehung etwaiger aktueller Bewerbungen, die wir ohne Kenntnis Ihrer personenbezogenen Daten nicht bearbeiten können.

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. ASFINAG-Konzern (sämtliche Gesellschaften), sofern eingewilligt
  2. i-kiu | motion, graphic, backend gmbh, Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (Durchführung des Lehrlingstests)
  3. SAP Österreich GmbH, Transfer ins Drittland kann nicht ausgeschlossen werden (Standardvertragsklauseln der EU)

Weitere Verarbeitungen

Verantwortlicher iSd DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft
  • ASFINAG Bau Management GmbH
  • ASFINAG Service GmbH
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH
  • ASFINAG Maut Service GmbH
  • ASFINAG European Toll Service GmbH
  • ASFINAG Commercial Services GmbH

Zweck

Gesetzlich vorgeschriebene Unfallmeldungen an den zuständigen Unfallversicherungsträger

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung
Art. 9 Abs 2 lit b DSGVO, § 16 ASchG (Melde- und Dokumentationspflicht über Arbeitsunfälle), § 363 ASVG (Unfallmeldung), § 1157 ABGB (Fürsorgepflicht des Arbeitgebers), § 15 Abs 5 AScHG iVm 363 Abs 1 ASVG bzw. § 8 Abs 5 ArbIG.

Rechtsgrundlagen Übermittlung
Art. 9 Abs 2 lit b DSGVO, Art. 6 Abs 1 lit c DSGVO, § 79 Abs 1 Zif 2 und 3 iVm § 81 Abs 2 ASchG Arbeitsmedizinisches Zentrum/externer Arbeitsmediziner, § 16 Abs 3 und § 98 ASchG, Arbeitsinspektorat auf Verlangen, § 363 ASchG Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA).

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr.BetroffenenkreiseDatenartenSpeicherdauerEmpfänger
1Personen, die vom Unfall verständigt wurdenName, Adresse, PLZ/Ort, Kontaktdaten (Tel, Fax, E-Mail)7 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit1, 2, 3
2Beim Unfall anwesende DritteName, Adresse, PLZ/Ort, Kontaktdaten (Tel, Fax, E-Mail)7 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit1, 2, 3

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Arbeitsmedizinisches Zentrum / externer Arbeitsmediziner
  2. Arbeitsinspektorat
  3. Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA)

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft

Zweck

Geschäftsbeziehungen im Immobilienumfeld (z.B. Verträge und Rechnungen), einschließlich automationsunterstützt erstellter und archivierter Textdokumente (wie z. B. Korrespondenz) in diesen Angelegenheiten.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit b und f DSGVO (Daten in Kauf- und Verkaufsverträgen werden zur Erfüllung der jeweiligen Verträge verarbeitet; Daten zur Immobilienverwaltung werden zur Wahrung der Interessen des Verantwortlichen verarbeitet) Art 6 Abs 1 lit c DSGVO (im Fall von Enteignung zB EisenbahnenteignungsG)

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
Art 6 Abs 1 lit b und f DSGVO (Daten in Kauf- und Verkaufsverträgen werden zur Erfüllung der jeweiligen Verträge verarbeitet; Daten zur Immobilienverwaltung werden zur Wahrung der Interessen des Verantwortlichen verarbeitet). Art 6 Abs 1 lit c DSGVO (im Fall von Enteignung zB EisenbahnenteignungsG)

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Kunden, Lieferanten und sonstige Geschäftspartner oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkende Dritte der ASFINAG-Gruppe

Name

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Anrede/Geschlecht

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Anschrift

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Telefon-, Faxnummer, E-Mail

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Gegenstand der Lieferung und Leistung

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bonus-, Provisionsdaten und dgl.

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Liefer- und Leistungsbedingungen

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Daten zur Steuerpflicht und Steuerberechnung

31 Jahre ab Ende Beziehung

1

 

 

Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Bankverbindung

31 Jahre ab Ende Beziehung

2

 

 

Sperrkennzeichen (z.B. Kontaktsperre, Rechnungssperre, Liefersperre, Buchungssperre, Zahlungssperre,...)

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Zuordnung zu einer bestimmten Kundenkategorie

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

UID-Nummer

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Korrespondenzsprachen

31 Jahre ab Ende Beziehung

-

 

 

Mahndaten/Klagsdaten

31 Jahre ab Ende Beziehung

3

 

 

Konto- und Belegsdaten

31 Jahre ab Ende Beziehung

4

 

 

Leistungsspezifische Aufwände und Erträge

31 Jahre ab Ende Beziehung

4

 

 

Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer

31 Jahre ab Ende Beziehung

6

2

Kontaktpersonen beim Geschäftspartner oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkende Dritte 

Name, Anrede/Geschlecht, Kontaktdaten

31 Jahre ab Ende Beziehung

6

 

 

Zugehöriger Geschäftspartner

31 Jahre ab Ende Beziehung

6

 

 

Funktion des Betroffenen beim Leistungsempfänger oder Leistungserbringer

31 Jahre ab Ende Beziehung

6

 

 

vom Betroffenen bearbeitete Geschäftsfälle

31 Jahre ab Ende Beziehung

6

Übermittlungsempfänger (inkl. Auftragsverarbeiter)

  1. Steuerbehörden
  2. Banken
  3. Rechtsvertreter; Gerichte (zur Sicherung von Beweisen in Zivilrechtssachen)
  4. Banken; Rechtsvertreter; Bezirksverwaltungsbehörde; Steuerbehörden
  5. Banken; Rechtsvertreter; Steuerbehörden; BMF - Finanzministerium; Medien
  6. Banken; Rechtsvertreter; Steuerbehörden; BMF - Finanzministerium

Verantwortlicher iSd. DSGVO

  • ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,
  • ASFINAG Bau Management GmbH,
  • ASFINAG Service GmbH,
  • ASFINAG Alpenstraßen GmbH,
  • ASFINAG Maut Service GmbH,
  • ASFINAG European Toll Service GmbH.

Zweck

Das Analysetool ermöglicht die zuverlässige Kombination und Analyse auch großer Datenmengen; dies unter gleichzeitiger Verwendung unterschiedlicher Datenquellen. Ebenso ermöglicht das Analysetool die („revisionssichere“) Automatisierung wiederkehrender Analysen.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:
Art 6 Abs 1 lit f DSGVO - Interesse: ACL wird unterstützend im Revisionsbereich eingesetzt und ermöglicht somit die Einhaltung der gesetzlichen Sorgfaltspflichten.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Kunden, Lieferanten und sonstige Geschäftspartner oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkende Dritte der ASFINAG-Gruppe

Stammdaten (Name, Adresse, ...)

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Geschäftsverbindungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Betriebs- und Geschäftsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Vertragsinhaltsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Liefer- und Leistungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Einkaufsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Materialdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Finanzdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Zahlungsverkehrsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Buchhaltungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Controllingdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Bonitätsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Sperrkennzeichen

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Versicherungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Vertriebsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Bankverbindung

 

 

 

 

Daten über gerichtlich oder verwaltungsbehördlich strafbare Handlungen oder Unterlassungen, insbes. auch über den Verdacht der Begehung von Straftaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

2

Kontaktpersonen beim Kunden, Lieferanten, sonstigen Geschäftspartnern oder an der Geschäftsabwicklung mitwirkenden Dritten der ASFINAG-Gruppe

Stammdaten (Name, Adresse, ...)

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Korrespondenzdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

von der Kontaktperson bearbeitete Geschäftsfälle

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Daten über gerichtlich oder verwaltungsbehördlich strafbare Handlungen oder Unterlassungen, insbes. auch über den Verdacht der Begehung von Straftaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

3

Fremdkapitalgeber

Stammdaten (Name, Adresse, …)

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Geschäftsverbindungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Finanzierungsdaten

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

 

 

Bankverbindung

2 Jahre ab Ende Vorgang / Gültigkeit

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Bau Management GmbH

Zweck

Unterstützendes GIS-System um im Zuge von Grundeinlöseverfahren das Monitoring der eingelösten und offenen Grundeinlösevorgänge darzustellen. Weiters dient es zur Visualisierung des Änderungsmanagements resultierend aus Planung, Bau und Grundeinlöse.

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
ABGB - Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Vertragspartner/ Grundstückseigentümer

Name

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

 

 

Adresse

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

 

 

Sozialversicherungsnummer

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

 

 

Geburtsdatum

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

 

 

Telefonnummer

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

 

 

email

31 Jahre ab Ende Beziehung

 

Verantwortlicher iSd. DSGVO

BMK

Die ASFINAG Maut Service GmbH (MSG) ist ermächtigte Einrichtung und nimmt die Aufgaben im Namen und Auftrag des BMK wahr.

Zweck

Das System des Digitalen Tachographen dient der Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten sowie der Fahrdaten der Karteninhaber. Zweck ist die Ausstellung und Verwaltung der beantragten Kontrollgerätekarte durch die ermächtigten Einrichtungen und damit verbunden die Erfüllung der europaweiten Vorgaben zur verbesserten Kontrolle der Lenk-, Arbeits-, Bereitschafts-, und Ruhezeiten der Fahrer von Lastwagen und Bussen.

Weitere Informationen unter: https://www.bmk.gv.at/impressum/daten/dsgvo.html

Verantwortung

ASFINAG Bau Management GmbH

Zweck

Sicherung von Beweisen (Bauwerksschäden) um späteren Schadenersatzforderungen betroffener Anrainer vorzubeugen

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      
Art. 6 Abs. 1 lit f – DSGVO. Interesse: Aufnahme des IST-Zustandes vor Baubeginn für mögliche Schadenersatzforderungen nach Bauabschluss sowie Schutz vor ungerechtfertigten Forderungen.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Anrainer im Umkreis von 1 Kilometer

Name, Anschrift, Fotos der Objektschäden

31 Jahre

-

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft,

Zweck

Dokumentation des erfolgreichen Empfangs von C-ITS Nachrichten der Infrastruktur im Fahrzeug.   

Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen Verarbeitung:      

  • Artikel 6, Abs.1, Z. e
  • 2d Abs. 2 Z 1 lit. c FOG
  • 2b Z 10 FOG
  • 2b Z 12 FOG
  • ErwGr 159
  • erweiterte Aufgabe der Asfinag ist die Durchführung von Forschung und Entwicklung im Bereich des Verkehrsmanagements, der Verkehrsinformation, der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes basierend auf den Fruchtgenussvertrag 1997

Rechtsgrundlagen Übermittlung:
keine Übermittlung

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherdauer

Empfänger

1

Verkehrsteilnehmer, die während der Aufnahme vorbeifahren, oder an denen vorbeigefahren wird

KFZ-Kennzeichen

14 Tage ab Erstellung

-

 

 

Ort und Zeitpunkt der Bildaufnahme (Datum, Uhrzeit und Aufzeichnungsbereich)

14 Tage ab Erstellung

-

 

 

Aufschriften am Fahrzeug

14 Tage ab Erstellung

-

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung stehen den Betroffenen folgende Rechte zu:

1. Recht auf Auskunft

Jeder von der Datenverarbeitung Betroffene hat das Recht - nachdem er seine Identität nachgewiesen hat - von der ASFINAG eine Auskunft darüber zu verlangen, ob seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat der Betroffene ein Recht auf weitere Information über die Zwecke sowie die Rechtsgrundlage der Verarbeitung, die Kategorien ihn betreffender Daten, die Datenquellen, die Empfänger seiner Daten, das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, eine allfällige Belehrung über seine Rechte und Pflichten sowie eine Kopie der personenbezogenen Daten.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung

Sollen die personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, so kann die betroffene Person — ggf. mittels einer ergänzenden Erklärung — die Berichtigung, Vervollständigung oder Löschung sie betreffender Daten im Rahmen der Verarbeitungszwecke verlangen. Die ASFINAG ist insbesondere verpflichtet personenbezogene Daten zu löschen sofern die Löschung gesetzlich vorgesehen ist bzw. wenn eine allfällig vorhandene Einwilligung für die Verarbeitung widerrufen wurde, keine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht oder wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr notwendig sind.

Allerdings besteht das Recht auf Löschung nicht, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der ASFINAG oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede betroffene Person hat das Recht die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. Dafür muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es der ASFINAG ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
  • Die ASFINAG braucht die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger und gleichzeitig benötigt die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der ASFINAG gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Allerdings dürfen eingeschränkte Daten zum Schutz der Rechte einer anderen Person, für wichtiges öffentliches Interesse oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung der Rechtsansprüche der ASFINAG weiterverwendet werden.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der ASFINAG bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. – sofern technisch möglich – an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen. Dieses Recht besteht jedoch nur, wenn die Verarbeitung auf der rechtlichen Grundlage eines Vertrags bzw. der Einwilligung der betroffenen Person beruht.

5. Recht auf Widerspruch

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dieses Recht besteht nur, wenn die Verarbeitung

  • für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder
  • in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der ASFINAG übertragen wurde, oder
  • zur Wahrung der berechtigten Interessen der ASFINAG oder eines Dritten erforderlich ist.

Die ASFINAG verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, dsb@dsb.gv.at.