Datenschutzerklärung

Name der Datenanwendung: ASFINAG-Kundenkonto

Diese Erklärung dient der Erfüllung der Informationspflichten gem. Art 13, 14 DSGVO im Rahmen des ASFINAG-Kundenkonto. Um die Lesbarkeit zu fördern wird ausschließlich von dem Betroffenen gesprochen. Gemeint sind jedoch selbstverständlich beide Geschlechter.

Verantwortlicher iSd. DSGVO

ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft (nachstehend "ASFINAG").

Die ASFINAG ist unter office@asfinag.at in 1011 Wien, Rotenturmstraße 5-9, Postfach 983, T +43 (1) 9551266, F +43 (1) 9551277 erreichbar. Unmittelbare Ansprechpartner bei datenschutzrechtlichen Belangen sind die Datenschutzbeauftragten der ASFINAG unter datenschutz@asfinag.at.

Zweck

Die Datenanwendung Kundenkonto dient dem Identitätsmanagements der Kunden. Zweck ist das einheitliche Login, der übersichtlichen Darstellung sowie der Abwicklung der von der ASFINAG angebotenen Online-Services. Ein zentrales Benutzerkonto für die sogleich genannten Produkte der ASFINAG entsteht dadurch.

Das ASFINAG-Kundenkonto wird derzeit für folgende Produkte der ASFINAG verwendet:

Details dieser  Datenverarbeitungen, die über das ASFINAG-Kundenkonto verwaltet werden, entnehmen Sie bitte der Datenschutzinformation der ASFINAG unter www.asfinag.at/privacy

Rechtsgrundlagen Verarbeitung

Die Datenverarbeitung im Kundenkonto erfolgt auf Grundlage Ihrer erteilten Zustimmung gemäß Art 6 Abs 1lit a DSGVO. Für die jeweiligen im Kundenkonto verwalteten  Online-Services gelten die in den jeweiligen Datenschutzerklärungen angeführten Rechtsgrundlagen.

Betroffenenkreise / Datenarten / Dauer der Speicherung / Übermittlung:

Nr

Betroffenenkreise

Datenarten

Speicherung

Empfänger

1

Nutzer

Logindaten (Benutzername, Passwort)

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Stammdaten: Vorname, Nachname, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geschlecht, Sprache, Firmenadresse, KFZ-Kennzeichen

1 Jahr ab Ende Beziehung

-

 

 

Protokolldaten (Login, etc.)

13 Monate ab Erstellung

-

 

Logfiles und Hosting

Beim Besuch unserer Website my.asfinag.at werden automatisch von Ihrem Endgerät an unsere Website automatisiert Informationen gesendet. Folgende Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert:

Diese Daten werden bis zur automatischen Löschung 13 Monate aufbewahrt.

Die Verarbeitung dient folgendem Zweck:

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse des Nutzers durch unser System ist notwendig, um die Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zur ermöglichen. Mit diesen genannten Daten lassen sich wichtige Anhaltspunkte zur Optimierung der Website gewinnen. Fehlersituationen lassen sich besser nachvollziehen und die Benutzerfreundlichkeit verbessern. Diese Daten dienen auch zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Systeme (zB Angriffserkennung). Die Auswertung zu Marketingzwecken erfolgt nicht.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in dem oben genannten Zweck.

Cookies & Einwilligung

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite aufrufen. Der Einsatz von Cookies dient der technischen Funktion der Webseite (funktionelle Cookies).

Funktionelle Cookies sind notwendig um grundlegende Funktionen der Webseite ausführen zu können. Diese Cookies können Sie jederzeit über die Einstellungen in Ihrem Browser löschen.

Folgende zustimmungspflichtige Cookies werden durch uns gesetzt:

Name

Host

Zweck

Speicherdauer

asfinagCiamCookieState

my.asfinag.at

Falls Sie Ihre Zustimmung zum Setzen von Cookies geben, wird ein Cookie gesetzt der sich Ihre Zustimmung merkt, damit sie nicht bei wiederholten Aufruf der Seite danach gefragt werden

1 Jahr

Folgende nicht-zustimmungspflichtige Cookies werden durch uns gesetzt:

Name

Host

Zweck

Speicherdauer

ASP.NET_SessionId
.AspNet.MyProfileContext
ARRAffinity
__RequestVerificationToken

my.asfinag.at

Session-Cookies.
Für die technische Funktion der Webseite errforderlich.

Bis zum Schließen Ihres Webbrowsers

 

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung stehen den Betroffenen folgende Rechte zu:

  1. Recht auf Auskunft

Jeder von der Datenverarbeitung Betroffene hat das Recht - nachdem er seine Identität nachgewiesen hat - von der ASFINAG eine Auskunft darüber zu verlangen, ob seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat der Betroffene ein Recht auf weitere Information über die Zwecke sowie die Rechtsgrundlage der Verarbeitung, die Kategorien ihn betreffender Daten, die Datenquellen, die Empfänger seiner Daten, das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, eine allfällige Belehrung über seine Rechte und Pflichten sowie eine Kopie der personenbezogenen Daten.

  1. Recht auf Berichtigung und Löschung

Sollen die personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, so kann die betroffene Person — ggf. mittels einer ergänzenden Erklärung — die Berichtigung, Vervollständigung oder Löschung sie betreffender Daten im Rahmen der Verarbeitungszwecke verlangen. Die ASFINAG ist insbesondere verpflichtet personenbezogene Daten zu löschen sofern die Löschung gesetzlich vorgesehen ist bzw. wenn eine allfällig vorhandene Einwilligung für die Verarbeitung widerrufen wurde, keine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht oder wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr notwendig sind.

Allerdings besteht das Recht auf Löschung nicht, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der ASFINAG oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

  1. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede betroffene Person hat das Recht die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. Dafür muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

Allerdings dürfen eingeschränkte Daten zum Schutz der Rechte einer anderen Person, für wichtiges öffentliches Interesse oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung der Rechtsansprüche der ASFINAG weiterverwendet werden.

  1. Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der ASFINAG bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. – sofern technisch möglich – an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen. Dieses Recht besteht jedoch nur, wenn die Verarbeitung auf der rechtlichen Grundlage eines Vertrags bzw. der Einwilligung der betroffenen Person beruht.

  1. Recht auf Widerspruch

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dieses Recht besteht nur, wenn die Verarbeitung

Die ASFINAG verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  1. Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

  1. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, dsb@dsb.gv.at.